Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Lars Ricken wird neuer Sport-Geschäftsführer beim BVB

Lars Ricken wird neuer Sport-Geschäftsführer beim BVB

Freigeschaltet am 22.04.2024 um 11:10 durch Sanjo Babić
Lars Ricken  mit seiner damaligen Frau Andrea Kaiser beim Deutschen Fernsehpreis (2012), Archivbild
Lars Ricken mit seiner damaligen Frau Andrea Kaiser beim Deutschen Fernsehpreis (2012), Archivbild

Foto: JCS
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat eine Neustrukturierung seines Geschäfts- und Unternehmensbereichs Sport angekündigt. Unter anderem habe man beschlossen, dass Ex-Profi Lars Ricken ab 1. Mai als Geschäftsführer Sport fungieren und den sportlichen Bereich des Klubs verantworten werde, teilte der BVB am Montag mit.

Ricken, der in seiner bisherigen Funktion als Direktor des Nachwuchsleistungszentrums die strategische, personelle und budgetäre Verantwortung der größten Abteilung des BVB trug, erhält demnach einen bis zum 30. Juni 2027 datierten Vertrag. Zuvor hatten bereits die Geschäftsführer Thomas Treß und Carsten Cramer ihre Verträge vorzeitig bis zum 30. Juni 2027 verlängert. Sebastian Kehl soll weiterhin als Direktor Sport fungieren. 

Bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung von Kehl werde Ricken im Sommer Gespräche aufnehmen, hieß es. Zudem soll Sven Mislintat am 1. Mai als Technischer Direktor seine Arbeit mit dem Schwerpunkt "Kaderplanung" aufnehmen und in seiner neuen Funktion direkt an Ricken und Kehl berichten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte welk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige