Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Start in die BBL-Halbfinals: ALBA Berlin - MHP RIESEN Ludwigsburg 89:84 "Katastrophal geworfen": Berlins zähes Ringen um den ersten Halbfinal-Sieg Morgen Bonn gegen FCB

Start in die BBL-Halbfinals: ALBA Berlin - MHP RIESEN Ludwigsburg 89:84 "Katastrophal geworfen": Berlins zähes Ringen um den ersten Halbfinal-Sieg Morgen Bonn gegen FCB

Archivmeldung vom 28.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Basketball-Bundesliga (BBL)
Basketball-Bundesliga (BBL)

Bild: Logo BBL

Meister Berlin entscheidet gegen Ludwigsburg ein hochklassiges 1. Halbfinalspiel erst in den letzten 4 Minuten mit 89:84 für sich. "Es war sehr schwer", gab Berlins Maodo Lo zu, der zwar mit der schlechten Dreierquote der Albatrosse haderte, aber dennoch glücklich war: "Es war auch gut, dass wir heute ein Spiel gewonnen haben, in dem wir so katastrophal werfen."

Ludwigsburgs Trainer John Patrick war schon während des Spiels mit den Schiedsrichtern unzufrieden und kassierte dafür auch ein Technisches Foul: "Wir haben wenige Freiwürfe bekommen und das hat mich geärgert." Trotzdem habe "ALBA verdient gewonnen". Am Sonntag treffen beide Teams wieder in Spiel 2 aufeinander - ab 17.45 Uhr live bei MagentaSport.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen vom Halbfinale Berlin gegen Ludwigsburg - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Morgen startet mit Bonn gegen den FC Bayern das 2. Halbfinale - ab 20.15 Uhr live bei MagentaSport.

ALBA Berlin - MHP RIESEN Ludwigsburg 89:84 (Serie: 1:0)

ALBA Berlin gewinnt das 1. Spiel der Halbfinalserie gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg. Auch, weil Jaleen Smith in den letzten 2 Minuten 2 wichtige Dreier versenkte und hinten wichtige Bälle eroberte.

Berlins Trainer Israel Gonzalez: "Ludwigsburg hat ein sehr gutes Spiel gemacht und viel von der Dreierlinie getroffen. Der Schlüssel war unser Offensivrebounding."

Berlins Maodo Lo: "Es war sehr schwer. Ludwigsburg hat unglaublich gut gespielt. Die haben heute gut geworfen... Hulls war unglaublich... Ich bin froh, dass wir das heute gewonnen haben... Insgesamt war die Dreierquote ziemlich schlecht. Es war auch gut, dass wir ein Spiel gewonnen haben, in dem wir so katastrophal werfen."

Ludwigsburgs Trainer John Patrick: "Rebounds und Freiwürfe waren der Grund. Wir haben wenige Freiwürfe bekommen und das hat mich geärgert. Deswegen habe ich auch ein Technisches Foul bekommen. Das war ein bisschen komisch... Justin Simmons ist einer unserer besten Rebounder, aber der leidet unter einer Allergie und bekommt schlecht Luft. Trotzdem hatten wir unsere Chancen gehabt... ALBA hat verdient gewonnen."

Ludwigsburgs Jordan Hulls zur Niederlage: "Die hatten viele Offensivrebounds. Diese 2. Chancen darf man so einem Team wie Berlin nicht geben. Das hat uns sehr wehgetan. Ich bin trotzdem stolz auf unser Team. Wir waren die ganze Zeit im Spiel drin und hatten unsere Chancen."

Zuletzt ging das Gerücht rum, dass Berlins Oscar da Silva eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat und wohlmöglich nach der Saison zum FC Barcelona gehen wird. Berlins Sportdirektor Himar Ojeda zu den Gerüchten: "Normalerweise spreche ich nicht über die Verträge von Spielern, aber Verträge haben auch verschiedene Optionen. Die Spieler können zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen, wie sie aus dem Vertrag kommen. Das hat Oscar da Silva auch."

Kontakt zwischen Ojeda und da Silva gab es allerdings noch nicht laut seinen Aussagen: "Ich denke auch nicht, dass er das tun wird. Wir fokussieren uns auf die Playoffs. Danach ist genug Zeit, um über die Zukunft zu sprechen."

Berlins Co-Trainer Thomas Päch vor dem Spiel, ob die lange Pause von 8 Tagen zwischen den Spielen ein Vorteil für ALBA ist: "Generell muss man sagen, dass wir immer Vorteile haben, wenn wenig Zeit zwischen den Spielen ist. Aber auch nur dann, wenn das für alle Teams gilt. Auf der anderen Seite finde ich es extrem spannend, dass alle Halbfinalisten die gleichen Voraussetzungen haben. Wie unterschiedlich das dann ausfallen wird, wird man sehen. Ob es besser oder schlechter ist, dass weiß man momentan noch nicht."

Live bei MagentaSport: Playoffs-Halbfinale easyCredit BBL - Runde 1 im Best of 5-Modus

Samstag, 28.05.2022

Ab 20.15 Uhr: Telekom Baskets Bonn - FC Bayern München

Playoffs-Halbfinale easyCredit BBL - Runde 2:

Sonntag, 29.05.2022

Ab 17.45 Uhr: ALBA Berlin - MHP Riesen Ludwigsburg

Montag, 30.05.2022

Ab 20.15 Uhr: Telekom Baskets Bonn - FC Bayern München

Playoffs-Halbfinale easyCredit BBL - Runde 3:

Freitag, 03.06.2022

Ab 18.45 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg - ALBA Berlin

Samstag, 04.06.2022

Ab 17.45 Uhr: FC Bayern München - Telekom Baskets Bonn

Den aktuellen Überblick auf das MagentaSport-Programm gibt es immer hier: https://www.magentasport.de/programm

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte korse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige