Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Köln verspielt späte Führung in Augsburg

1. Bundesliga: Köln verspielt späte Führung in Augsburg

Archivmeldung vom 08.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im dritten Sonntagsspiel des 30. Spieltags der Bundesliga haben sich der FC Augsburg und der 1. FC Köln mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

Im Vorfeld der Partie nahm FCA-Trainer Heiko Herrlich gleich fünf personelle Veränderungen im Vergleich zur 0:2-Niederlage bei Hertha BSC Berlin vor, so rückten unter anderem Philipp Max und Florian Niederlechner wieder in die Startelf der Fuggerstädter. Herrlichs Gegenüber, Markus Gisdol, änderte seine Mannschaft nur auf zwei Positionen: Für Noah Katterbach und Elvis Rexhbecaj starteten Kingsley Ehizibue und der von Schalke ausgeliehene Stürmer Mark Uth, den Gisdol über die Saison hinaus an Köln binden möchte. "Wir würden sehr gerne mit ihm planen", sagte Gisdol am Sonntag vor der Partie dem TV-Sender "Sky". Für beide Teams war die Begegnung eine bedeutsame, schließlich ging es darum, nicht weiter in Richtung Abstiegszone abzurutschen. In der ersten Halbzeit schienen die Hausherren dies deutlicher verinnerlicht zu haben und brannten ein eindrucksvolles Offensivfeuerwerk ab, doch keiner der 15 Torschüsse landete im Kasten der Kölner. Selbst ein Foulelfmeter wusste Niederlechner nicht für die Führung zu nutzen. Nach der Pause ging der Augsburger Offensive etwas die Luft aus, die Kölner kamen auf immer mehr Spielanteile und vergaben in Person von Ismail Jakobs die Chance, in Führung zu gehen. Kurz vor dem Ende der Begegnung machte es der eingewechselte Anthony Modeste besser, erzielte das späte 1:0 (85. Spielminute), ehe der Augsburger Philipp Max postwendend zum Ausgleich und zum Endstand traf (88. Spielminute).

Durch das 1:1 bleiben die Kölner, die nun mehr seit sechs Spielen auf einen Sieg warten, mit 35 Punkten auf Platz zwölf, Augsburg schiebt sich bis auf einen Rang an die Kölner ran und belegt mit 32 Punkten den dreizehnten Platz.

Krisenduell zwischen Union und Schalke endet 1:1

Im zweiten Sonntagsspiel des 30. Spieltags der Bundesliga haben sich Union Berlin und Schalke 04 mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Für die Schalker ist es der erste Punkt nach der Corona-Unterbrechung, für Union der zweite. Die Berliner befinden sich auf Rang 14 weiterhin im Abstiegskampf, während die Königsblauen mit 38 Punkten sicher sein sollten.

In der Anfangsphase der Partie hatten am Sonntag die Hausherren das Spiel im Griff. Robert Andrich brachte sie in der elften Minute in Führung. Im Anschluss vergaben die Berliner allerdings mehrere gute Chancen, bevor Jonjoe Kenny das Spiel in der 28. Minute etwas überraschend wieder ausglich. Im Anschluss kamen die Gäste besser ins Spiel. Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich Schalke aktiver als im ersten Durchgang. Insgesamt war das Niveau des Spiels aber eher schwach. Aufgrund fehlender Höhepunkte blieb es am Ende bei dem Ergebnis. Für Union geht es am Samstag in Köln weiter. Schalke ist am Sonntag gegen Leverkusen gefordert.

Wolfsburg schlägt Bremen

Im ersten Sonntagsspiel des 30. Spieltags der Bundesliga hat Werder Bremen 0:1 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Die Bremer haben damit die Chance verpasst, punktemäßig mit Fortuna Düsseldorf auf Relegationsplatz 16 gleichzuziehen. Wolfsburg bleibt unterdessen auf Rang sechs im Rennen um die internationalen Plätze. Im ersten Durchgang präsentierten sich die Teams auf Augenhöhe, wobei es einige Chancen auf beiden Seiten gab. Unter anderem vergab Wout Weghorst in der 13. Minute eine gute Möglichkeit für die Gäste.  Auf der anderen Seite konnte Maximilian Arnold in der 25. Minute einen vielversprechenden Abschluss von Josh Sargent blocken. Das Unentschieden zur Pause war leistungsgerecht. Nach dem Seitenwechsel wurde es für beide Teams schwerer, ihr Spiel aufzuziehen, da der anfangs leichte Regen im Spielverlauf deutlich zunahm. Gute Chancen blieben dabei für lange Zeit aus. In der 80. Minute landete ein Distanzschuss von Xaver Schlager an der Oberkante der Latte. Zwei Minuten später machte es Weghorst besser, als er nach einem Konter eine Flanke von Felix Klaus per Kopf verwertete. Ein Fehlpass von Leonardo Bittencourt hatte den Konter eingeleitet. Werder konnte in den letzten Minuten nicht mehr antworten.

Für Bremen geht es am Samstag bei Schlusslicht Paderborn weiter. Wolfsburg ist zeitgleich gegen Freiburg gefordert.

Dortmund bezwingt Hertha BSC

Am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 1:0 gewonnen. Die Borussen hatten von Beginn an viel Ballbesitz, konnten diesen aber kaum in echte Torgefahr ummünzen. Herthas gelegentliche Kontergelegenheiten brachten auch keine echte Gefährdung für den Kasten von Roman Bürki, sodass es tatsächlich ohne ernstzunehmende Torgelegenheit in die Pause ging. Die erste Riesenchance der Partie hatte der BVB in der 51. Minute: Jadon Sancho schob ein scharfes Zuspiel von Thorgan Hazard aber knapp neben den linken Pfosten ins Toraus. Nun kamen auch die Berliner zu ihrer ersten Tormöglichkeit: in der 56. Minute setzte Alexander Esswein seinen Schuss knapp links vorbei. In der 58. Spielminute war es dann passiert: nach Kopfballablage von Julian Brandt schob Emre Can den Ball von der Sechnzehner-Kante flach und platziert ins rechte Eck zur Dortmunder Führung. Die Berliner konnten darauf nicht mehr gefährlich reagieren, stattdessen vergab der BVB mehrere gute Konter, wie Sancho in der 89. Minute aus kurzer Distanz. Es blieb also bei dem knappen Erfolg.

Mit dem Sieg festigt Borussia Dortmund den zweiten Tabellenrang, Hertha bleibt auf Platz neun stecken.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stromer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige