Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Umfrage: Doping bei Olympia - Kaum jemand glaubt an saubere Spiele

Umfrage: Doping bei Olympia - Kaum jemand glaubt an saubere Spiele

Archivmeldung vom 08.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die Olympischen Spiele in Südkorea beginnen, begleitet von Doping-Diskussionen im Vorfeld. In einer repräsentativen WELT-Emnid-Umfrage gehen nur 7 Prozent der Befragten davon aus, dass die Olympischen Spiele diesmal dopingfrei stattfinden. 48 Prozent der Deutschen sind sicher, dass zumindest in geringem Maße weiter gedopt wird. Weitere 34 Prozent gehen sogar von einer großen Anzahl von Dopingfällen aus.

Die letzten Olympischen Spiele in Deutschland fanden bereits 1972 in München statt. Es ist Zeit, wieder einmal Olympische Spiele nach Deutschland zu holen, finden 65 Prozent der Befragten. 30 Prozent wollen kein Olympia in Deutschland.

Datenbasis: Feldzeit: 07.02.2018 Befragte: ca. 1.000

Quelle: WELT (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige