Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Es bleibt beim Abschied von Petri Pasanen

Es bleibt beim Abschied von Petri Pasanen

Archivmeldung vom 17.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Werder Bremen
Werder Bremen

Es bleibt beim Abschied von Petri Pasanen. Der finnische Nationalspieler und Werder Bremen werden ihre Zusammenarbeit nicht verlängern. Das bestätigten am Donnerstagnachmittag Geschäftsführer Klaus Allofs und der 30-jährige Abwehrspieler. "Wir hatten sehr gute Gespräche, in denen wir die Situation erörtert haben. Petri hat sich am Ende dafür entschieden, dass er ein neues sportliches Kapitel aufschlagen will. Wir haben dafür Verständnis. Wir wünschen ihm auf seinem künftigen Weg alles Gute."

Auf den Abschied des Finnen hatten sich beide Seiten bereits im März verständigt. Damals hatte der Defensivspezialist angekündigt: "Ich war jetzt sieben Jahre hier und möchte in meiner Fußballerkarriere auch noch etwas anderes sehen." Daraufhin war er am letzten Heimspieltag nach einem starken Endspurt mit dem SVW sehr emotional von den Werder-Fans verabschiedet worden. Aufgrund der Verletzten-Situation in der Abwehr, hatte die sportliche Leitung der Grün-Weißen jedoch noch einmal eine Vertragsverlängerung zur Sprache gebracht.

Petri Pasanen kam im Sommer 2004 von Ajax Amsterdam zum SV Werder. Er spielte bisher 144 Bundesligaspiele in Grün-Weiß und erzielte dabei drei Treffer.

Quelle: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte befugt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen