Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Niki Lauda: "Schumis Frist läuft ab!"

Niki Lauda: "Schumis Frist läuft ab!"

Archivmeldung vom 10.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michael Schumacher Bild: Morio / de.wikipedia.org
Michael Schumacher Bild: Morio / de.wikipedia.org

Seit 40 Jahren gehört Niki Lauda zum Grand-Prix-Zirkus - als Pilot, Berater und Experte. Für das Rennen in Valencia sieht die Formel-1-Legende Red Bull als Favoriten. "Die haben einfach das beste Auto", sagt er im Gespräch mit TV Movie aus der Bauer Media Group.

"Aber auch Vettel macht den Unterschied: Der Bursche fährt einfach verdammt schnell Auto!" Enttäuscht dagegen zeigt sich der 62-Jährige von Michael Schumacher. Letztes Jahr habe er Verständnis dafür gehabt, dass der ehemalige Weltmeister noch Zeit brauche. "Doch diese Schonfrist läuft ab", sagt Lauda. "Irgendwann muss sich jeder Sportler im Kampf mit der jüngeren Generation die Frage stellen: Bekomme ich die nötige Leistung noch zustande?" Dass Schumis ehemaliger Rennstall Ferrari den Vertrag mit Fernando Alonso gleich um fünf Jahre verlängert hat, sieht der Österreicher kritisch. "Für Vettel und jeden anderen intelligenten Rennfahrer ist die Tür damit zu", sagt er. Eine Vertragsverlängerung steht allerdings auch für Lauda an, der seit 1996 bei RTL an der Seite von Florian König moderiert. "Der neue Formel-1-Vertrag von RTL läuft bis 2015", erklärt Lauda. "Wenn Interesse da ist: Ich stehe zur Verfügung." Dass man ihn eines Tages aus dem Fahrerlager heraustragen müsse, kann sich Niki Lauda allerdings nicht vorstellen. "Ich weiß im richtigen Moment, wann meine Zeit gekommen ist!", prophezeit er.

Quelle: Bauer Media Group (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klecks in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen