Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Union schlägt Duisburg

2. Bundesliga: Union schlägt Duisburg

Archivmeldung vom 26.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am neunten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Union Berlin gegen den MSV Duisburg mit 3:2 gewonnen. In der zweiten Partie trennten sich Paderborn und St. Pauli torlos.

Damit verschärften die Berliner die Duisburger Krise die mit nur zwei Punkten nach neun Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle stehen. Union ging nach nur vier Minuten durch ein Tor von Wood mit 1:0 in Führung. Duisburg kam kaum in die Nähe des Union-Strafraums, während die Eisernen aktiv mit schnellen kurzen Pässen ein hohes Tempo vorlegten. In der 31. Minute erhöhte Brandy für die Berliner Gastgeber. Kurz vor der Pause, als die Partie stark verflacht war, kam Union Berlin durch Kreilach zum 3:0. Nach dem Seitenwechsel dominierte Union weiter die Partie, doch Obinna brachte den Ball nach Vorlage von Scheidhauer zum Duisburger Anschlusstreffer über die Linie. In der 74. Minute entschied Schiedsrichter Storks nach einem Foul von Klotz an Daube auf Strafstoß für die Berliner, jedoch verschoss Trimmel und es blieb zunächst beim 3:1. Onuegbu setzte in der 84. Minute ein weiteres Lebenszeichen des Tabellenletzten und erzielte das 3:2. Gegen Ende der Partie hatten die Berliner zunehmend Mühe, die Zebras vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Es blieb beim 3:2 für die Berliner.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte munden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige