Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Trapp erfolgreich operiert

Trapp erfolgreich operiert

Archivmeldung vom 25.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eintracht Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt e.V.

Eintracht-Torhüter Kevin Trapp wurde heute Morgen erfolgreich in der BG Unfallklinik in Frankfurt durch Oberarzt Dr. med. Neun operiert. Trapp wird morgen mit der Reha beginnen. Zuvor hatte Eintracht Frankfurt auf die schwere Verletzung von Stammtorwart Kevin Trapp schnell reagiert und Timo Hildebrand als weiteren Torwart bis zum Saisonende verpflichtet.

Sportdirektor Bruno Hübner ist erleichtert: „Wir sind natürlich froh, dass alles so gut geklappt hat und die OP so schnell durchgeführt werden konnte. Es war die einzig richtige Entscheidung. Kevin kann sich nun gedanklich mit der Reha befassen.“

Eintracht Frankfurt verpflichtet Timo Hildebrand

Timo Hildebrand stand bis zum Sommer 2014 beim FC Schalke 04 unter Vertrag. Seit Saisonbeginn hielt sich der 35jährige frühere Nationaltorwart beim Karlsruher SC fit.

Mit 298 Bundesligaspielen gehört Timo Hildebrand zu den erfahrenen Torhütern in der Bundesliga und feierte 2007 mit dem VfB Stuttgart die Deutsche Meisterschaft. Bei der EM 2004 und der WM 2006 gehörte er zum Kader der DFB-Nationalmannschaft.

Eintracht Frankfurt und Timo Hildebrand haben vereinbart, dass dem bisherigen Ersatztorwart Felix Wiedwald das Vertrauen gilt und den verletzten Stammkeeper Kevin Trapp ersetzen wird. Der gebürtige Hesse Hildebrand wird diese Rolle annehmen und bot bei seiner Vorstellung am Donnerstag seine Hilfe und Unterstützung an. Bereits am heutigen Vormittagstraining absolvierte Hildebrand (Rückennummer 26) seine erste Trainingseinheit für die Hessen.

Chef-Trainer Thomas Schaaf sagte: „Wir waren uns der Situation bewusst, wenn einem unserer beiden Torhüter - denen wir das vollste Vertrauen schenken - etwas passiert, wir zur Zeit nur auf junge und unerfahrene Torhüter aus unserem Nachwuchs zurückgreifen können. Unsere Pflicht war es, jederzeit auch andere Alternativen als Lösung parat zu haben. Es gab mehrere Möglichkeiten zu reagieren, wir haben die für uns beste gefunden und freuen uns, dass Timo bei uns ist und wir gemeinsam den weiteren Weg gehen.“

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen