Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kamil Stoch baut seinen Vorsprung weiter aus

Kamil Stoch baut seinen Vorsprung weiter aus

Archivmeldung vom 15.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Granåsen Schanze in Trondheim
Granåsen Schanze in Trondheim

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kamil Stoch (155,4/140,0 m) hat mit seinem Sieg in der Qualifikation von Trondheim vor dem Norweger Andreas Stjernen (153,1/141,5) und dem Österreicher Stefan Kraft (147,5/140,0) seine Führung in der Gesamtwertung der RAW AIR-Tour weiter ausgebaut. Dabei wurde für den Olympia- und Grand-Slam-Sieger einmal mehr der Anlauf um zwei Luken verkürzt.

Der Pole hat jetzt 70,3 Punkte Vorsprung auf Robert Johannsen (141,4/137,5) und 90,5 Punkte Vorsprung auf Robert Johansson, der Vierter in der Tageswertung wurde. Polens Skisprung-Held unternimmt alles, um mit großem Vorsprung in die abschließenden Skifliegen in Vikersund zu gehen.

Richard Freitag (141,2/135,0) und Andreas Wellinger (138,1/136,0) als Fünfte und Sechste liegen in der Gesamtwertung auf den Plätzen acht und neun, Karl Geiger ist Elfter, schon weit zurück. Aber im Skifliegen ist noch einiges möglich. Geiger (13.), Markus Eisenbichler (19.), Stephan Leyhe (21. Foto), Andreas Wank (22.) und David Siegel (29.) sind anders als Österreichs Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer (53.) sicher für das morgige Weltcup-Springen qualifiziert. Dabei machte der Willinger Leyhe mit 134 m als Sechster und 128 m als Achter im Training wieder einen weit stärkeren Eindruck als bei seinen 127,5 m in der Qualifikation. „Er ist locker vorn dabei, wenn es dann aber in den Wettkampf geht, bringt er das nicht mehr ganz rüber“, meinte Sven Hannawald. „Trotzdem arbeitet er nicht mit der Brechstange und man sieht bei ihm kaum Fehler. Alles ist eine Frage des Typs.“ Stephan Leyhe selbst hatte eine einfache Erklärung parat: „Im Training war noch Aufwind und der Quali-Sprung war nur ein bisserl zu früh“.

Ergebnisliste Qualifikation Trondheim 14.03.2018.pdf

Quelle: SC Willingen - Dieter Schütz

Anzeige: