Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Khedira: "Müssen uns als Mannschaft noch mehr finden"

Khedira: "Müssen uns als Mannschaft noch mehr finden"

Archivmeldung vom 23.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Nationalspieler Sahmi Khedira hat im Interview mit der "Welt am Sonntag" eine Weiterentwicklung der deutschen Mannschaft angemahnt. "Ich glaube, unsere Aufgabe muss es sein, unser Spiel weiter zu verbessern und uns als Mannschaft noch mehr zu finden", sagte der Mittelfeldspieler von Real Madrid:

"Wir haben viele talentierte junge Spieler, die wir integrieren müssen, um noch unberechenbarer zu werden." Das fände er derzeit "wichtiger als jetzt zu überlegen, ob wir Weltmeister werden können". Grundsätzlich sehe er die Entwicklung der Mannschaft aber positiv: "Wir sind sehr diszipliniert und fokussiert, das dürfen wir auch nie abstellen. Weil es uns stark macht. Aber wir genießen trotzdem auch das Leben. Allerdings sollten wir in Deutschland nicht immer alles so verbissen sehen und uns Gedanken darüber machen, welcher Spieler etwas darstellt oder auch nicht. Das führt nicht zum Erfolg."

Sven Bender für zweites Quali-Spiel gegen Kasachstan nachnominiert

Bundestrainer Joachim Löw hat den Dortmunder Mittelfeldspieler Sven Bender für das zweite WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan nachnominiert. Der Bundestrainer reagierte damit auf den Ausfall von Bastian Schweinsteiger, der am Freitagabend beim 3:0-Erfolg in Kasachstan seine zweite Gelbe Karte erhalten hatte und damit für das Spiel am Dienstag gesperrt ist. Die Reise nach Kasachstan hatte Bender noch aufgrund einer Grippe absagen müssen. Die Begegnung in Nürnberg ist das sechste Qualifikationsspiel auf dem Weg zur WM 2014 in Brasilien. Mit 13 Punkten rangiert die DFB-Elf auf Platz eins der Gruppe C.

8,4 Millionen TV-Zuschauer sehen Sieg der DFB-Elf gegen Kasachstan

8,4 Millionen TV-Zuschauer haben am Freitagabend den ungefährdeten 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan gesehen. Das teilte das ZDF am Samstag mit. Dies entsprach einem Marktanteil von 29 Prozent. Beim ersten Länderspiel im Jahr 2013, dem 2:1-Erfolg der DFB-Elf am 6. Februar gegen Frankreich, hatte die ARD noch 9,22 Millionen Zuschauer verbucht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte buchen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen