Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Freiburg steht nach Sieg in Hamburg im DFB-Pokalfinale

Freiburg steht nach Sieg in Hamburg im DFB-Pokalfinale

Archivmeldung vom 20.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
DFB-Pokal Logo Bild: DFB
DFB-Pokal Logo Bild: DFB

Der SC Freiburg steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im DFB-Pokalfinale. Die Breisgauer gewannen am Dienstagabend im Volksparkstadion mit 3:1 gegen den Hamburger SV.

Dabei fiel die Entscheidung praktisch schon im ersten Durchgang: Nils Petersen (11.), Nicolas Höfler (17.) und Vincenzo Grifo (35. Minute) erzielten die Treffer für die Gäste, Letzterer per Foulelfmeter. Im zweiten Durchgang zeigte Freiburg dann fast keine Offensivaktion, der HSV zeigte auch nur zwei gefährliche Szenen, von der eine in der 88. Minute zum späten Ehrentreffer - verwandelt von Robert Glatzel führte.

Im Finale am 21. Mai treffen die Freiburger im Berliner auf RB Leipzig oder Union Berlin. Das zweite Halbfinale wird am Mittwoch ausgetragen.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lumen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige