Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Hamburgs Bürgermeister Scholz: Auf lange Zeit kein Olympia in Deutschland

Hamburgs Bürgermeister Scholz: Auf lange Zeit kein Olympia in Deutschland

Archivmeldung vom 05.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Dieter Spillmann / pixelio.de
Bild: Dieter Spillmann / pixelio.de

In Deutschland werden nach Ansicht von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz auf lange Zeit keine Olympischen Spiele stattfinden. Vor dem Hintergrund der Eröffnung der Spiele in Rio am Freitag sagte Scholz der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Das Votum der Bevölkerung gegen die Winterspiele 2018 in München und die Sommerspiele 2024 in Hamburg hat eine deutliche Skepsis gegenüber der Umsetzbarkeit von Großprojekten hierzulande offenbart."

Die Vorbehalte seien nicht allein mit negativen Berichten über Doping, Korruption oder mögliche Terrorgefahren zu erklären.

"Es existiert eine sehr grundsätzliche Skepsis gegenüber Großprojekten, die wir wohl erst überwinden, wenn wir mit ein oder zwei Projekten belegen können, dass Deutschland es eben doch kann", sagte Scholz. Als ein solches Beispiel nannte er die Elbphilharmonie, die im kommenden Jahr eröffnet wird.

Die Eröffnung des Konzerthauses war mehrfach auf 2017 verschoben worden, die Baukosten stiegen von 77 auf zuletzt 789 Millionen Euro. Sowohl in Hamburg als auch in München waren Bewerbungen für die Austragung Olympischer Spiele bei Bürgerentscheiden abgelehnt worden.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bereit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige