Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Olympia: Usain Bolt gewinnt 100-Meter-Lauf

Olympia: Usain Bolt gewinnt 100-Meter-Lauf

Archivmeldung vom 06.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Olympischen Sommerspiele 2012 in London.
Logo der Olympischen Sommerspiele 2012 in London.

Usain Bolt hat das Finale im 100-Meter-Lauf der Herren der diesjährigen Olympischen Spiele in London gewonnen. Der Jamaikaner setzte sich gegen seinen Landsmann Yohan Blake durch und kam mit einer Zeit von 9,63 Sekunden ins Ziel.

Damit unterbot der Top-Favorit seine bisherige Bestzeit und gleichzeitige Weltrekord-Marke von 9,58 Sekunden nicht. Der 25-Jährige hatte sich im Vorfeld bei allen Rennen souverän ins Ziel gejoggt.

Bereits bei den letzten Olympischen Spielen 2008 in Peking hatte Bolt die Goldmedaille im 100-Meter-Lauf für Jamaika geholt.

Usain Bolt dankt deutschem Arzt Müller-Wohlfahrt

Der jamaikanische Leichtathlet Usain Bolt hat sich nach seiner Goldmedaille über 100 Meter bei seinem deutschen Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bedankt. "Er ist der beste Arzt der Welt. Ein Stück dieser Medaille geht auch nach Deutschland", sagte Bolt. Der 25-Jährige befand sich zuletzt wegen Rückenproblemen bei Müller-Wohlfahrt in Behandlung. Der Münchner ist auch Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und des FC Bayern München. Schon seit einem Monat vorsorgte der Orthopäde den Olympia-Star. Am Sonntagabend schaffte der Jamaikaner den 100-Meter-Lauf in 9,63 Sekunden und stellte damit einen neuen Rekord bei den Olympischen Spiele auf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: