Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport BVB-Präsident Rauball zweifelt an Vertragsverlängerung mit Kagawa

BVB-Präsident Rauball zweifelt an Vertragsverlängerung mit Kagawa

Archivmeldung vom 27.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund
Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund

Der Präsident von Borussia Dortmund, Reinhard Rauball, zweifelt an einer Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Shinji Kagawa. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung erklärte Rauball: "Die Tatsache, dass er schon länger ein Angebot von uns vorliegen hat, lässt sicher Zweifel aufkommen, weil er bisher nicht reagiert hat." Der Vertrag des 23-jährigen Japaners läuft im Sommer 2013 aus.

Der alte und neue deutsche Meister will den Mittelfeldakteur bis zum Jahr 2016 an sich binden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen Manchester United und der FC Chelsea Interesse an Kagawa haben. Der Marktwert des 23-Jährigen, der im Sommer 2010 für 350.000 Euro von Cerezo Osaka nach Dortmund gewechselt war, wird mittlerweile auf rund 17 Millionen Euro geschätzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte banane in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige