Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus

Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus

Archivmeldung vom 11.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen

Der Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusens, Rudi Völler, schließt einen Verkauf von Stürmer Leon Bailey nicht mehr aus. "Der einzige Klub, der Nein sagen kann und das auch tun würde, ist sicher Bayern München, wenn da ein Spieler Begehrlichkeiten wecken sollte. Wir und andere Vereine müssen schon mal nachgeben. Da gibt es eben Schmerzgrenzen", sagte Völler der "Welt".

Dies sei aber ein Grundsatzthema, unabhängig von Bailey. "Wenn es Gesprächsbedarf geben sollte, setzen wir uns alle zusammen und entscheiden, was das Beste ist - auch vor dem Hintergrund von möglichen Alternativen", so Völler weiter. Bailey war der Senkrechtstarter der abgelaufenen Hinrunde in der Bundesliga. Der 20-jährige Jamaikaner hatte mit starken Leistungen das Interesse großer europäischer Klubs geweckt. Vor dem Rückrundenauftakt gegen Bayern München am Freitag glaubt Völler zudem nicht mehr an Spannung im Kampf um die Meisterschaft. Hinter den Münchnern erwartet er einen Kampf um die internationalen Plätze: "Dass die Bayern Top-Favorit sind, ist doch klar. Aber dahinter gibt es viele Teams, die auf Augenhöhe sind, wobei ich den BVB etwas stärker eingeschätzt hatte. Dass Dortmund nach einem guten Start nachgelassen hat, ist vielleicht die einzige Überraschung."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige