Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport UEFA-Chef verteidigt Verbot von Regenbogen-Arena

UEFA-Chef verteidigt Verbot von Regenbogen-Arena

Archivmeldung vom 23.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Aleksander Ceferin (2019)
Aleksander Ceferin (2019)

Foto: Steffen Prößdorf
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin wehrt sich gegen Homophobie-Vorwürfe gegen den europäischen Fußballverband. "Kommen Sie, ich bitte Sie - Sie wissen ganz genau, dass die UEFA keine homophobe Organisation ist", sagte er der "Welt". "Und ich persönlich bin es natürlich auch nicht. Das haben wir oft genug gezeigt", sagte Ceferin.

Er verteidigte das Verbot, die Münchner Arena beim EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn an diesem Mittwochabend in Regenbogen-Farben zu tauchen. "Wir wollen bei populistischen Aktionen nicht benutzt werden, nur deswegen haben wir diese Entscheidung getroffen. Aufgrund der Popularität des Fußballs wird zu oft versucht, Sportverbände für eigene Zwecke zu missbrauchen." Das Verbot der UEFA hat eine große Debatte ausgelöst. Der europäische Fußball-Verband erntete scharfe Kritik.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte joch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige