Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Champions League: FC Bayern siegt beim FC Arsenal mit 3:1

Champions League: FC Bayern siegt beim FC Arsenal mit 3:1

Archivmeldung vom 20.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Der FC Bayern München hat im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal mit 3:1 (2:0) gewonnen und sich somit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel verschafft.

Die Tore für die Bayern erzielten Toni Kroos (7.), Thomas Müller (21.) und Mario Mandzukic (77.). Für Arsenal traf der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski (55.) zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Das Rückspiel findet am 13. März in München statt. "Wir haben über lange Zeit ein überragendes Spiel gemacht bei einem europäischem Top-Verein, das kann man hoch einordnen", erklärte Torschütze Kroos nach der Partie.

Die wichtigsten Stimmen zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League, FC Arsenal - FC Bayern München (1:3), bei Sky.

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern)...

...über das Spiel: "Wenn man gegen eine englische Mannschaft in England 3:1 gewinnt, ist das ein großer Erfolg. Die Tradition des FC Bayern sagt ja aus, dass man sich mehrmals hier sehr schwer getan hat. Das 3:1 heute war hochverdient."

...über Arjen Robben: "Ich sehe das locker, ganz cool. Arjen wird noch so viele Spiele für uns machen. Er ist gut in Form."

Sky Experte Franz Beckenbauer über Jupp Heynckes: "Ich denke, der erste Ärger ist vorbei, dass sich Bayern für Guardiola entschieden hat. Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet. Ich kann mir vorstellen, dass er gerne weitergemacht hätte. So viel Erfolg, wie er heuer hat, hat man selten, da macht man gerne weiter. Aber Jupp muss das verstehen. Wenn ich einen Mann wie Guardiola haben kann, muss ich ihn holen."

Oliver Bierhoff (Team-Manager Deutsche Nationalmannschaft) über den FC Arsenal: "Sie haben es nicht geschafft, im Heimspiel Bayern unter Druck zu setzen. Man konnte keine Spielfolgen erkennen. Keine Kombinationen, für die Wengers Teams bekannt sind. Sie haben sich immerhin ins Spiel reingearbeitet, weil die Bayern lätschert waren. Aber das war zu wenig, um Bayern, selbst im Heimspiel, richtig unter Druck zu setzen."

Lukas Podolski (FC Arsenal) über die Niederlage: "Das Ergebnis spricht Bände. Es wird jetzt sehr schwer auswärts. Wir müssen unseren Fokus jetzt auf das nächste Ligaspiel legen."

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern), erst ernst, dann scherzhaft, über seinen Fehler beim 1:2: "Vor dem Spiel war ich Lukas nicht zugeteilt. Dann geändert. Er war mein Gegenspieler. Ich nehme die Schuld auf mich. Ich lasse ihn einfach aus den Augen. Obwohl, er ist ja ein Kumpel von mir, deswegen ist es schon in Ordnung."

Thomas Müller (FC Bayern) darauf angesprochen, dass er zum "Man of the Match" gekürt wurde, scherzhaft: "Ich weiß nicht, wer da in der UEFA sitzt und das entscheidet. Da bedanke ich mich, nehme ich mal so mit. Ja, mir fehlen die Worte. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Aber das werde ich heute Abend schon auf die Reihe bringen. Das war eine Mannschaftsleistung, ich habe meinen Teil beigetragen. Die Trophäe, falls es eine gibt, kommt ganz groß in mein Schlafzimmer."

Manuel Neuer (FC Bayern) über das Gegentor: "Ich bin fest davon aus, dass einer der drei Spieler vor mir, hingeht. Dann sind alle weggeblieben. Wenn ich Torwart rufe, gehe ich hin, aber ich habe nicht gerufen. Deswegen dachte ich, dass einer hingeht."

Arsene Wenger (Trainer FC Arsenal) über die Chancen für sein Team: "Natürlich wird's schwierig, aber wir werden alles versuchen, das noch möglich zu machen. Dinge können sich manchmal schnell ändern. Wir haben drei Wochen Zeit und werden versuchen, in München das beste Arsenal zu zeigen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Sky

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige