Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Harnik kehrt zum SV Werder zurück

Harnik kehrt zum SV Werder zurück

Archivmeldung vom 25.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
SV Werder Bremen
SV Werder Bremen

Martin Harnik kehrt zum SV Werder Bremen zurück. Der 30-Jährige wechselt von Hannover 96 an die Weser. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. "Wir sind sehr froh, dass wir Martin zu Werder Bremen zurückholen konnten. Er ist ein Spieler, der uns sportlich sofort verstärkt und zugleich kaum Eingewöhnungszeit braucht, da er die Strukturen des Vereins und das Umfeld bestens kennt", erklärt Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann.

"Mit seiner Geschwindigkeit und seiner Erfahrung eröffnet er uns in der Offensive noch mehr Möglichkeiten. Martin hat in den letzten Jahren sowohl in der Liga als auch in der Nationalmannschaft seine Qualitäten immer wieder unter Beweis gestellt und Verantwortung übernommen. Ich freue mich sehr, dass wir ihn für uns gewinnen konnten", so Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Martin Harnik freut sich auf seine Rückkehr an die Weser: "Für mich schließt sich mit dem Wechsel ein Kreis. Hier in Bremen bin ich Profi geworden und nun kehre ich fast zehn Jahre später wieder zurück. In der Zeit habe ich den Kontakt nie verloren und den Weg des Vereins immer verfolgt. Ich freue mich riesig darauf, wieder im Weser-Stadion vor den Fans spielen zu dürfen."

Martin Harnik wechselte Anfang 2006 aus der Jugend des SC Vier- und Marschlande zum SV Werder Bremen und trug bis 2009 das Trikot der Grün-Weißen. Nach einer Saison bei Fortuna Düsseldorf (Leihe) führte ihn sein Weg erst zum VfB Stuttgart (2010 - 2016) und anschließend zu Hannover 96. In der Bundesliga blickt der gebürtige Hamburger auf 220 Spiele (62 Tore) zurück, in der 2. Bundesliga kam er auf 60 Einsätze (30 Tore). Für die österreichische Nationalmannschaft stand er insgesamt 68 Mal (15 Tore) auf dem Feld, ehe er im vergangenen Jahr seinen Rücktritt erklärte.

Quelle: Werder Bremen GmbH & Co KG aA (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unwahr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige