Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport EuroLeague: FC Bayern verliert gegen Fenerbahce 68:77

EuroLeague: FC Bayern verliert gegen Fenerbahce 68:77

Freigeschaltet am 31.03.2021 um 06:34 durch Sanjo Babić
EuroLeague Basketball Logo
EuroLeague Basketball Logo

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Großer Kampf, aber der FC Bayern hat den ersten Matchball für die Playoff-Qualifikation in der EuroLeague verpasst: gegen Fenerbahce unterlagen die Münchener trotz starkem Schlussviertel mit 68:77. FCB-Geschäftsführer Pesic ist trotz der 3. Niederlage in Folge zuversichtlich für die nächste Aufgaben: "Wir haben es selbst in der Hand. Wer hätte das gedacht vor ein paar Monaten." Fenerbahce qualifizierte sich durch den Sieg für die Endrunde. Die Erfolgsfaktoren: "Unsere Defensive", sagte der Ex-Münchner Danilo Barthel, und die Frische: "Wir haben unsere lange Bank genutzt!"

Dem FC Bayern fehlt noch ein Sieg für die Playoff-Quali in den verbleibenden 2 Partien. Die nächste Chance bietet sich am Donnerstag gegen Kaunas (ab 20.15 Uhr live bei MagentaSport). Zalgiris besiegte ALBA mit 96:86, hat noch kleine Chancen, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Das nächste Finale für den FC Bayern, der nächste Matchball. Danilo Barthel gab sich nach dem Erfolg seines neuen Klubs Fenerbahce sportlich: "Ich drücke dem FC Bayern die Daumen."

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Spiel FC Bayern gegen Fenerbahce Istanbul. Am Donnerstag steht der vorletzte Spieltag in der EuroLeague an: ab 20.15 Uhr FC Bayern gegen Zalgiris Kaunas. ALBA kann dem FCB am Freitag gegen Valencia ab 18.45 Uhr Schützenhilfe leisten. MagentaSport zeigt alle Spiele der EuroLeague und der easyCredit BBL live.

FC Bayern München - Fenerbahce Istanbul 68:77

Für Fenerbahce war es der 15. Sieg in 17 Spielen. Danilo Barthel, Ex-Münchner, nun in Diensten des 2. großen Istanbuler Klubs : "Das war ein ganz wichtiger Schritt für uns. Jeder hat gesehen, was das für eine schwere Aufgabe heute gegen Bayern war. Wir haben jedes Mal die richtige Antwort gefunden. Wir sind superfroh, dass wir das geschafft haben."

Der Grund für den Fener-Sieg: "Unsere Defensive. Wir haben ganz gut "gerebounded" am Brett, das ist eigentlich eine Stärke der Bayern. Dazu noch einige "toughe" Würfe mehr getroffen als in der 1. Halbzeit. Wir haben unsere lange Bank genutzt."

Zu den Münchener Playoff-Chancen: "Es ist superschwer. Aber sie haben noch alle Möglichkeiten, vor allem zu Hause, die Spiele zu gewinnen. Ich drücke dem FC Bayern die Daumen."

MagentaSport-Experte Alex Vogel: "Man hat den Bayern heute die Anstrengungen eines intensiven März angemerkt. Es fehlte die Lockerheit gegen die allerdings wohl stärkste Mannschaft aktuell in der EuroLeague. Das war ein verdienter Sieg von Fenerbahce."

Stimmen vor dem Spiel:

FCB-Geschäftsführer Marko Pesic: "Anspannung - gar nix. Wir sind in einer super Situation. Wir haben es selbst in der Hand. Wer hätte das gedacht vor ein paar Monaten. Es ist mehr Vorfreude als Nervosität oder Anspannung." Anadolu Efes Istanbul siegt deutlich gegen Real, der FC Bayern wäre mit einem Sieg gegen Fenerbahce durch, aber auch die Türken können die Playoffs klar machen: "Ich glaube die Jungs wissen das gar nicht. Weder wissen sie, wie Real Madrid gespielt hat, noch von der Option. Wir haben in sehr kurzer Zeit 2 Spiele verloren, deshalb bin ich mir sicher, dass die Spieler sehr konzentriert in das Spiel gehen werden."

Pesic über Fenerbahce: "Wir spielen nicht gegen eine Zweitliga-Mannschaft. Fener gehört zu den Top-Teams. Aber das ist nicht die erste schwere Aufgabe."

Trainer Andrea Trinchieri: "Du kannst dir keine Gedanken darüber machen, was sein könnte. Du musst dich auf das Spiel heute Abend fokussieren."

Danilo Barthel zur Leistungsexplosion seit Dezember mit 14 Siegen bei nur 2 Niederlagen: "Wir haben das System verändert, spielen in der Defensiv viel aggressiver. Haben auch 2 neue Spieler bekommen, um mehr Flexibilität zu bekommen....Wir müssen ihnen die einfachen Punkte wegnehmen, auf die physische Spielweise gut reagieren. Vor allem den 3 Top-Spieler Baldwin, Lucic und Reynolds ihre Stärken wegnehmen."

Basketball LIVE bei MagentaSport

EuroLeague

  • Ab 18.45 Uhr: Khimki Moskau - Villeurbanne
  • Ab 20.45 Uhr: Valencia - Olympiakos

easyCredit BBL

  • Ab 18.45 Uhr: NINERS Chemnitz - Löwen Braunschweig

Donnerstag, 01.04.2021

EuroLeague

  • Ab 18.45 Uhr: Baskonia - Anadolu Efes
  • Ab 19.45 Uhr: Panathinaikos - Mailand
  • Ab 20.15 Uhr: FC BAYERN MÜNCHEN - Zalgiris Kaunas
  • Ab 20.30 Uhr: Roter Stern Belgrad - Maccabi Tel Aviv

easyCredit BBL

  • Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm - s.Oliver Würzburg, FRAPORT Skyliners - NINERS Chemnitz
  • Ab 20.15 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg - SYNTAINICS MBC

Freitag, 02.04.2021

EuroLeague

  • Ab 18.45 Uhr: ALBA BERLIN - Valencia, ZSKA Moskau - Khimki Moskau, Zenit St. Petersburg - Villeurbanne
  • Ab 19.30 Uhr: Fenerbahce - Barcelona
  • Ab 20.45 Uhr: Real Madrid - Olympiakos Piräus

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kasan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige