Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Dejan Joveljic und Nils Stendera verlassen Eintracht Frankfurt

Dejan Joveljic und Nils Stendera verlassen Eintracht Frankfurt

Archivmeldung vom 05.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eintracht Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt e.V.

Bundesligist Eintracht Frankfurt meldet, dass der Angreifer Dejan Joveljic sich mit sofortiger Wirkung dem MLS-Klub Los Angeles Galaxy anschließt. Außerdem kehrt Nils Stendera nach sieben Jahren unter dem Adlerdach in seine Heimatstadt zurück.

Eintracht Frankfurt und der US-amerikanische Erstligist LA Galaxy haben sich auf einen festen Transfer von Dejan Joveljic geeinigt. Der Stürmer hatte in Frankfurt noch einen Vertrag bis 2024 besessen.

Joveljic war 2019 von Roter Stern Belgrad zur Eintracht gewechselt. In der Hinrunde der Saison 2019/20 kam der 21-Jährige wettbewerbsübergreifend auf zehn Einsätze. Sein erstes und einziges Tor im Adlerdress gelang Joveljic prompt im ersten Spiel in der Qualifikationsphase für die UEFA Europa League zum 2:1-Sieg auswärts beim FC Flora Tallinn. Die Rückrunde derselben Spielzeit verbrachte Joveljic leihweise beim RSC Anderlecht in Belgien.

Im zurückliegenden Spieljahr war der Serbe ebenfalls auf Leihbasis für den österreichischen Bundesligisten Wolfsberger AC am Ball, für den er in 46 Pflichtspielen 20 Treffer erzielte. Nachdem sich der Nationalspieler seit Anfang Juli wieder in Frankfurt eingefunden hatte und im Trainings- wie Testspielbetrieb voll integriert war, erfolgt nun das Abenteuer beim der höchsten US-amerikanischen Spielklasse Major League Soccer angehörigen Team Los Angeles Galaxy.

Nils Stendera wechselt zu Hessen Kassel

Eintracht Frankfurt und der KSV Hessen Kassel haben sich auf einen Transfer von Nils Stendera geeinigt. Der 20-Jährige hatte seit über einer Woche beim Regionalligisten zur Probe mittrainiert und sich nachhaltig für einen festen Wechsel empfohlen. Für den Mittelfeldspieler ist dies gleichbedeutend mit der Rückkehr zu dem Verein, bei dem er unter anderem als Jugendlicher am Ball war.

2014 erfolgte der Wechsel ins Nachwuchsleistungszentrum der Eintracht am Riederwald, wo sich Stendera von den C- bis zu den A-Junioren als Stammspieler etablieren und die U19 in der Saison 2018/19 als Kapitän zum Klassenerhalt führen konnte. Im Januar 2019 erhielt Stendera seinen ersten, ursprünglich bis 2022 datierten Profivertrag.

Die vergangene Spielzeit verbrachte der defensive Mittelfeldakteur leihweise beim 1. FC Lokomotive Leipzig. Nach persönlich verheißungsvollem Beginn mit zehn Pflichtspielen musste die Regionalliga Nordost ihren Spielbetrieb pandemiebedingt früh einstellen und nach dem Jahreswechsel abbrechen. Bis zuletzt hatte Stendera die Sommervorbereitung mit den Lizenzspielern bestritten und kehrt nach nun sieben Jahren in seine Heimatstadt zurück.

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spuck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige