Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Champions League: Bayern München nach Sieg gegen Marseille im Halbfinale

Champions League: Bayern München nach Sieg gegen Marseille im Halbfinale

Archivmeldung vom 04.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League hat der FC Bayern München mit 2:0 (2:0) gegen Olympique Marseille gewonnen und sich somit den Einzug ins Halbfinale gesichert. Im Halbfinale trifft Bayern München höchstwahrscheinlich auf Real Madrid, dass am heutigen Mittwoch gegen APOEL Nikosia spielt.

In der ersten Halbzeit begannen die Bayern druckvoll und gingen durch Ivica Olic (13.) früh in Führung. In der Folge entwickelte sich eine temporeiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Noch vor der Pause legte Olic (37.) zum 2:0 nach. Im zweiten Durchgang ließen es die Bayern angesichts der Führung dann ruhiger angehen, ein Tor fiel nicht mehr.

Die wichtigsten Stimmen zum Viertelfinalrückspiel der Champions League zwischen dem FC Bayern und Olympique Marseille bei Sky:

Karl-Hein Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern)...

...über die anstehenden Partien: "Ich denke die Mannschaft ist in einer guten Verfassung und gut vorbereitet für diese bayrischen Wochen. Es sind ja keine englischen, sondern bayrische Wochen, die wir jetzt erleben. Alle drei, vier Tage haben wir ein Spiel und da muss man gute Nerven haben - und die haben wir, glaube ich. Wir sind auf alles vorbereitet."

...über den Sieg gegen Marseille: "Die Mannschaft hat sich das Lob wirklich verdient. Sie hat ein tolles Spiel gemacht und das Spiel immer kontrolliert. Sie ist verdient im Halbfinale."

...über das Duell gegen Dortmund am 11. April: "Wir denken noch gar nicht an Dortmund. Wir denken erstmal an den FC Augsburg am Samstag. Das ist eine Mannschaft, die wir sehr ernst nehmen. Sie hat in den letzten Wochen gute Ergebnisse erzielt, auch gegen Dortmund unentschieden gespielt. Wir denken von Spiel zu spiel und jetzt kommt am Samstag erstmal Augsburg."

Ivica Olic (FC Bayern): "Es ist ein schönes Gefühl. Ich war sehr froh, als ich gewusst habe, dass ich spiele. Ich bin ein Spieler mit viel Erfahrung, aber habe trotzdem einen positiven Stress und eine Anspannung gehabt. Champions-League-Spiele sind immer etwas Besonderes."

...über seine persönliche Zukunft: "Ich habe das immer wieder erklärt. Ich will nur spielen. Jeder kennt mich. Der Verein weiß, dass ich ein Spieler bin, der nicht zufrieden damit ist, dass er nur auf der Bank sitzt und wartet. Wenn ich sehe, wie schön das Gefühl nach dem Spiel ist, gleichzeitig müde und glücklich zu sein - das fehlt mir. Ich habe nicht mehr soviel Zeit in meiner Karriere und ich will noch Spaß haben. Ich weiß nicht, was in Zukunft passieren wird, aber ich hoffe, ich treffe die richtige Entscheidung."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern)...

...über die Situation des FC Bayern: "Wir sind jetzt im Pokalendspiel, in der Meisterschaft haben wir noch reelle Chancen und wir können ins Halbfinale der Champions League einziehen, ist das vorab ein Riesenerfolg. Am Schluss der Saison muss etwas Greifbares da sein, aber bisher ist es ein großer Erfolg für Mannschaft und Club."

...über das Verzichten auf Robben und Gomez: "Es ist einfach unabdingbar. Wir haben so ein Riesenprogramm, dass man einfach die Kräfte dosieren muss. Heute ist es aber auch so gewesen, dass Arjen Robben wirklich Muskelbeschwerden hatte und Dr. Müller-Wohlfahrt hat davon abgeraten, ihn spielen zu lassen. Beim Stande von 2:0 war es auch nicht notwendig ihn einzuwechseln, Das hat er auch verstanden. Es ist wichtig, dass wir alle Spieler mit ins Boot nehmen. Wir haben noch so wichtige Spiele, da brauchen wir die Spieler. Man hat es an Ivica Olic gesehen, wie wichtig es ist, so einen Spieler zu motivieren und dass er Spielpraxis bekommt. Er ist für die nächsten Spiele eine echte Alternative"

...über die Spiele gegen Real: "Die beiden spanischen Klubs sind uns noch ein bisschen voraus. Nichts desto trotz kann man auch Real Madrid in zwei Spielen bezwingen."

Franck Ribery (FC Bayern)...

...über die Gefühlslage beim FC Bayern: "Ich glaube, es sind alle zufrieden. Jetzt haben wir das Halbfinale gegen Madrid. Das ist super für uns, für den Kopf, für das Selbstvertrauen. Wir spielen momentan sehr, sehr gut. Alle Spieler, auch von der Bank, ziehen mit - wie Ivica Olic, der zwei Tore gemacht hat. Ich freue mich sehr für ihn."

...über David Alaba: "Er ist ein richtig guter Junge. Er ist erst 19 Jahre alt und hat viel Qualität. Er spielt gut und ich bin sehr glücklich, wenn so ein Junge bei uns spielt. Ich spreche viel mit ihm. Natürlich sage ich etwas zu ihm, wenn er einen zu langsamen Pass spielt, aber ich bleibe dabei immer positiv. Das braucht er auch und das ist sehr wichtig."

David Alaba (FC Bayern)...

...über das Zusammenspiel mit Franck Ribery: "Ich versteh mich ganz gut mit ihm. Ich weiß nicht, wieso es bei uns so gut läuft. Ich hoffe, es geht jetzt so weiter und ich glaube, das ist das wichtigere."

...über Riberys "Wienerisch": "Bist deppert sagt er manchmal, aber sonst kann er noch nicht viel."

...über den Rückhalt der Mannschaft: "Ich muss mich bei der Mannschaft und beim Trainer und beim Trainerstab bedanken, dass sie voll und ganz hinter mir stehen. Sie helfen mir in allen Belangen, ob auf oder neben dem Platz. Das tut einem jungen Mann wie mir ganz gut."

Sky Experte Ottmar Hitzfeld...

......über David Alaba: "Er hat einen guten Charme und hat nicht abgehoben, nachdem er Stammspieler geworden ist. Er ist die Entdeckung der Saison, denn die linke Seite spielt jetzt sehr stark mit Alaba, der das Spiel von hinten ankurbelt und auch das richtige Timing hat und auch für Ribery da ist."

...über das Halbfinale gegen Real Madrid: "Das kann ein gutes Omen sein, dass man gegen Real Madrid spielt. Bayern gegen Real ist positiv - das war immer ein ganz guter Gegner, besser als Barcelona. Bayern ist gut drauf, Real wird gut drauf sein. Es wird die Tagesform entscheiden. Wenn die Qualität von Ribery und Robben zur Geltung kommt, hat Bayern eine gute Chance Real rauszuschmeißen."

Joachim Löw (Bundestrainer) über eine mögliche CL-Finalteilnahme des FC Bayern: "Ich würde mich schon freuen. Auf der einen Seite hätte ich die Spieler gerne bei mir nach dem Pokalfinale. Aber ich weiß ja auch, dass unsere Bayernspieler das ganze Jahr darauf hinarbeiten in einem Champions-League-Finale zu stehen und dort viel Selbstbewusstsein tanken könnten. Für den deutschen Fußball wäre es extrem wichtig, wenn sie das schaffen würden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Sky

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lose in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige