Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Göring-Eckardt für Neuausschreibung der Fußball-WM 2022

Göring-Eckardt für Neuausschreibung der Fußball-WM 2022

Archivmeldung vom 03.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel

Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hat sich für eine Neuausschreibung der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahre 2022 und gegen das Abhalten der WM in Katar ausgesprochen.

"Nach diesen Korruptionsfällen muss die WM in Katar definitiv neu vergeben werden. Dieser Saustall Fifa muss aufgeräumt werden", sagte Göring-Eckardt am Dienstag dem ARD-"Hauptstadtstudio". "Wir brauchen eine grundsätzliche Neuausrichtung. Das kann auch nicht mit Leuten gehen, die vorbelastet sind wie Herr Blatter. Und es muss sofort passieren."

Der DFB stelle eine große Macht innerhalb der Fifa dar und müsse diese Machtposition jetzt auch ausspielen, forderte die Grünen-Politikerin. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet Göring-Eckardt, dass sie sich bei ihrem anstehenden Besuch in Brasilien für eine Neuvergabe der WM 2022 an einen demokratischen Austragungsort einsetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte soeben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige