Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Bierhoff: DFB-Elf will souveränen Gruppensieg bei WM-Quali einfahren

Bierhoff: DFB-Elf will souveränen Gruppensieg bei WM-Quali einfahren

Archivmeldung vom 08.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Laut dem Team-Manager der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, will die DFB-Elf einen souveränen Gruppensieg in der WM-Qualifikation einfahren. "Wir wollen nicht zittern, sondern den souveränen Gruppensieg einfahren. Die volle Konzentration gilt dem Spiel gegen die Iren", sagte Bierhoff am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

"Etwas anderes als die direkte Qualifikation bei einem Heimspiel klarzumachen wäre enttäuschend. Wir müssen den Anspruch haben, in Köln das Spiel zu dominieren und zu gewinnen", sagte der Team-Manager der DFB-Elf hinsichtlich des am Freitagabend stattfindenden WM-Qualifikationsspiels gegen Irland.

Mit Blick auf die nach den Verletzungen von Miroslav Klose und Mario Gomez vakante Position im Sturm erklärte Bierhoff, dass man sich "nicht immer an Bezeichnungen festhalten" sollte. "Wir haben genug Alternativen wie einen Thomas Müller. Er hat eine enorme Torgefährlichkeit gezeigt und es macht es auch schwer für den Gegner, wenn immer neue Spieler hereinrücken. Wir haben schon in der Vergangenheit gezeigt, dass wir mit den vielen Offensivkräften genug Alternativen haben."

Schweinsteiger: Irland hat seine Qualitäten

Der Mittelfeldregisseur der deutschen Nationalmannschaft, Bastian Schweinsteiger, hat davor gewarnt, den kommenden Gegner der DFB-Elf zu unterschätzen: "Irland hat seine Qualitäten, die man respektieren muss", sagte Schweinsteiger mit Blick auf den Gegner im WM-Qualifikationsspiel am Freitagabend. "Es ist eine Mannschaft, die unermüdlich für ihr Vaterland kämpft. Natürlich sind sie nicht so stark wie Argentinien und Spanien, aber sie haben ihr Herz am rechten Fleck und geben immer alles."

Mit Blick auf sein mögliches 100. Länderspiel am kommenden Dienstag gegen Schweden erklärte Schweinsteiger, dass dies natürlich "etwas Besonderes" für ihn sei. "100 Länderspiele sind nicht selbstverständlich. Ich denke häufiger an die Anfangszeit und die Entwicklung bis hierher zurück." Die Zahl erfülle ihn "in jedem Fall mit Stolz", betonte Schweinsteiger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: