Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Dresden verliert bei Capretti-Debüt gegen Bremen

2. Bundesliga: Dresden verliert bei Capretti-Debüt gegen Bremen

Archivmeldung vom 07.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
2. Bundesliga Logo
2. Bundesliga Logo

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am 25. Spieltag der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden beim Debüt des neuen Cheftrainers Guerino Capretti 1:2 bei Werder Bremen verloren.

Damit stehen die Sachsen weiter auf Relegationsplatz 16, während Werder zurück an die Tabellenspitze springt. Dabei ging es für Dynamo am Sonntag gut los: Ransford-Yeboah Königsdörffer konnte die Gäste bereits in der zweiten Minute nach einer Ecke in Führung bringen. In der 16. Minute sorgte dann allerdings Niclas Füllkrug für den Ausgleich. Auch im Anschluss waren die Dresdner bemüht, blieben aber erfolglos. Stattdessen traf Füllkrug kurz vor der Pause erneut. Mit der Führung im Rücken konnten die Bremer in der zweiten Hälfte etwas mehr verwalten. Das Spiel war dabei über weite Strecken zerfahren. Vereinzelte Druckphasen der Gäste konnten die Hausherren abwehren. Da sie aber auch nicht selbst erhöhen konnten, blieb es bis zum Ende spannend. Für Bremen geht es am Samstag in Heidenheim weiter, Dresden ist am gleichen Tag gegen St. Pauli gefordert.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Erzgebirge Aue - Jahn Regensburg 1:0, Fortuna Düsseldorf - FC Ingolstadt 3:0.

Nürnberg schockt den HSV spät

Am 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg im Max-Morlock-Stadion gegen den Hamburger SV mit 2:1 gewonnen.

Die Hamburger hatten von Beginn an deutlich mehr Spielanteile, der Club lauerte aber auf Konter und strahlte stets Gefahr aus. In der elften Minute setzte Fischer sich über links durch und in der Mitte verpasste Köpke aus wenigen Metern die Führung. In der zwölften Minute meldete sich der HSV mal vorne an, Chakvetadzes Versuch klärte Sörensen aber vor der Linie noch. In der 15. Minute brachte Köpke den FCN dann in Führung, als Nürnbergers Schuss zum Stürmer abgefälscht wurde und dieser nur noch einschieben brauchte. Die Norddeutschen fanden aber die Antwort in der 25. Minute, als Jatta von rechts ins Zentrum passte und Reis flach unten links vollstreckte. Viel mehr Torgefahr kam bis zur Pause aber nicht auf, das Unentschieden ging bis zu diesem Zeitpunkt in Ordnung. Auch im zweiten Durchgang blieben Strafraumszenen Mangelware, stattdessen wurde es hitziger in den Zweikämpfen, einige gelbe Karten wurden verteilt. Als die Partie schon ihrem Ende entgegenzutrudeln schien, zog Handwerker in der 87. Minute von der linken Strafraumkante ab und schlenzte die Kugel in die rechte Ecke. Dabei sah Heuer-Fernandes nicht gut aus. Die Walter-Elf rannte danach nochmal an, aber vergeblich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baldig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige