Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Deutschland unterzeichnet Vereinbarung gegen Sportmanipulationen

Deutschland unterzeichnet Vereinbarung gegen Sportmanipulationen

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Paulwip / pixelio.de
Bild: Paulwip / pixelio.de

Deutschland hat am Donnerstag das Übereinkommen des Europarates gegen die Manipulation von Sportwettbewerben unterzeichnet. "Das Übereinkommen leistet einen wichtigen Beitrag zur Wahrung der Integrität des Sports.

Gemeinsam setzen wir ein deutliches Zeichen gegen sportwettbezogene Manipulationen durch transnational organisierte Kriminalität", erklärte der Unterzeichner Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

"Für Deutschland hat das Übereinkommen ein besondere sportpolitische Bedeutung. Wir schützen damit den Sport vor der weltweiten Bedrohung durch Spiel- und Wettmanipulationen, die potentiell alle Sportarten erfassen kann." Das internationale Übereinkommen bedarf allerdings noch der Zustimmung des Gesetzgebers in Deutschland.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte barbar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen