Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Kiel gewinnt gegen Karlsruhe

2. Bundesliga: Kiel gewinnt gegen Karlsruhe

Archivmeldung vom 19.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am dritten Spieltag der 2. Bundesliga hat Holstein Kiel 2:1 gegen den Karlsruher SC gewonnen. Für die Karlsruher ist es der erste Rückschlag der Saison - die ersten beiden Spiele hatte der Aufsteiger gewonnen. Für Kiel ist es der erste Saisonsieg.

Dabei hatten die Gäste den besseren Start in die Partie erwischt und waren in der 17. Minute durch einen Treffer von Lukas Grozurek in Führung gegangen. Im Anschluss hatte der KSC die Partie im Griff - der Ausgleichstreffer von Lee Jae-sung kurz vor dem Pausenpfiff kam mehr oder weniger aus dem Nichts. Nach dem Seitenwechsel agierten die Hausherren etwas offensiver und gingen in der 64. Minute durch einen weiteren Treffer von Lee in Führung. Kurz vor Schluss sah der Kieler Jonas Meffert die Rote Karte. Der KSC konnte dennoch nicht mehr antworten.

Für die Karlsruher geht es am kommenden Sonntag gegen den HSV weiter. Kiel ist am darauffolgenden Montag beim FC St. Pauli gefordert.

Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen: Dynamo Dresden - FC Heidenheim 2:1, SpVgg Greuther Fürth - Jahn Regensburg 1:0.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frosch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige