Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Dopfer Slalom-Vierter bei Hirscher-Sieg in Bansko (BUL)

Dopfer Slalom-Vierter bei Hirscher-Sieg in Bansko (BUL)

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Fritz Dopfer Bild: DSV
Fritz Dopfer Bild: DSV

Marcel Hirscher hat auch das zweite Rennen im bulgarischen Bansko für sich entschieden. Einen Tag nach seinem Erfolg im Riesenslalom sicherte sich der Österreicher im Slalom seinen achten Saison-Sieg. Zweiter wurde der Schwede Andre Myhrer vor Stefano Gross aus Italien. Fritz Dopfer erzielte als Vierter sein bisher zweitbestes Weltcup-Resultat im Slalom. Felix Neureuther schied nach einem Einfädler im zweiten Durchgang aus.

Marcel Hirscher fuhr im ersten Durchgang Bestzeit und ging mit einem Vorsprung von sechs Hundertstelsekunden vor dem Halbzeit-Zweiten Andre Myhrer ins Finale. Felix Neureuther lag nach dem ersten Lauf mit einer Zehntelsekunde Rückstand als Dritter in aussichtsreicher Position.

Hirscher siegt souverän

Im Finale vergrößerte Hirscher seinen Vorsprung auf 0,57 Sekunden und siegte mit einer Gesamtzeit von 1:52.64 Minuten souverän vor Andre Myhrer. Der zunächst als Dritter gewertete Österreicher Mario Matt wurde nachträglich wegen eines Einfädlers disqualifiziert, der dritte Podestplatz ging somit an Stefan Gross aus Italien (1:53.54 Minuten).

Dopfer holt bestes Slalom-Resultat

Fritz Dopfer lag nach Durchgang eins mit einem Rückstand von 1,05 Sekunden auf Platz neun des Zwischenklassements. Mit einem nahezu perfekten zweiten Lauf verbesserte sich der Garmischer zunächst auf den fünften Rang (1:53.94 Minuten), durch die Disqualifikation des Österreichers Matt rückte Dopfer auf Platz vier und erzielte das bisher zweitbeste Slalom-Resultat seiner Weltcup-Karriere.

Neureuther scheitert am ersten Tor

Felix Neureuther lag nach dem ersten Durchgang als Dritter mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand hinter Hirscher auf Podestkurs. Doch im zweiten Lauf fädelte der Partenkirchner schon beim ersten Tor ein und musste die Hoffnung auf einen Podestplatz begraben.

Schmid punktet als 24.

Philipp Schmid (SC Oberstauffen) konnte sich als 29. des ersten Laufs für das Finale qualifizieren, verbesserte sich hier um fünf Plätze auf den 24. Rang und sammelte Weltcup-Punkte.

Fortsetzung in Moskau (RUS)

Weiter geht es im Weltcup der Herren mit dem City Event in Moskau. Am Dienstag, 21.02.2012, steht hier der Parallelslalom auf dem Programm.

Quelle: DSV

Anzeige: