Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Hudec gewinnt zweite Abfahrt in Chamonix (FRA), Stechert bester Deutscher

Hudec gewinnt zweite Abfahrt in Chamonix (FRA), Stechert bester Deutscher

Archivmeldung vom 04.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Tobias Stechert Bild: DSV
Tobias Stechert Bild: DSV

Jan Hudec (CAN) hat die zweite Abfahrt der Herren in Chamonix (FRA) für sich entschieden. Er gewann vor Romed Baumann (AUT) und Erik Guay aus Kanada. Tobias Stechert war bester Deutscher und fuhr das bislang beste Abfahrtsergebnis seiner Karriere ein.

Nach dem Rennen am Freitag trugen die alpinen Herren am Samstag die zweite Abfahrt in Chamonix aus. Dabei gewann etwas überraschend der Kanadier Jan Hudec in 2:03.25 Minuten und feierte seinen zweiten Weltcupsieg. Zweiter wurde mit 0,53 Sekunden Rückstand der Österreicher Romed Baumann, der den Weltmeister Erik Guay (CAN) auf den dritten Platz verwies. Guay seinerseits hatte 0,63 Sekunden Rückstand.

Stechert mit bestem Abfahrtsergebnis im Weltcup

Erneut in guter Verfassung präsentierte sich Tobias Stechert (SC Oberstdorf). Der DSV-Athlet ging nach seinem starken 23. Platz vom Vortag mit Selbstvertrauen in das Rennen und bestätigte das Resultat. Mit einem schnellen Ski und einer guten Linie fuhr er als mit 1,71 Sekunden als 18. sein bislang bestes Weltcup-Ergebnis in der Abfahrt heraus. Nach seiner zweiwöchigen Verletzungspause war dies ein großartiges Comeback im Weltcup. Dementsprechend zufrieden war Stechert nach dem Rennen: „Ich freue mich über mein bestes Abfahrtsergebnis und fahre derzeit auch wirklich gut."

Keppler auch in den Punkten

Ebenfalls in die Weltcuppunkte kam Stephan Keppler (WSV Ebingen), der 2,51 Sekunden Rückstand auf den Sieger hatte und damit auf Rang 28 kam. Andreas Sander (SG Ennepetal) verpasste als 39. die Punkteränge.

Am Sonntag fahren die alpinen Herren noch eine Super-Kombination in Chamonix aus.

Quelle: DSV

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte thanh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige