Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Bach: „Wir treten an, um zu gewinnen“

Bach: „Wir treten an, um zu gewinnen“

Archivmeldung vom 16.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
v.L. FIS-Präsident Kasper, IOC-Vizepräsident Bach, OK-Chef Willingen Hensel. Foto: Ski-Club Willingen
v.L. FIS-Präsident Kasper, IOC-Vizepräsident Bach, OK-Chef Willingen Hensel. Foto: Ski-Club Willingen

Einen Tag vor dem offiziellen Kick off der Münchner Olympiabewerbung 2018 erklärte DOSB-präsident Dr. Thomas Bach am Schlußtag des 30. Forum Nordicums in Willingen.: «Wir treten an, um zu gewinnen. Für andere Gedanken ist kein Platz. Im Bewerbungsrennen gibt es anders als bei Olympia selbst nur die Goldmedaille.“

Wenige Stunden vor Ablauf der Bewerbungsfrist um Mitternacht. Sieht es nach einem Dreikampf zwischen München, Pyeongchang und Annecy aus, die ibisher hr Interesse an der Ausrichtung beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) angemeldet haben. Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und IOC-Vizepräsidente wartet ein «sehr, sehr hartes Rennen», bei dem es auf einen guten Start und langen Atem ankomme. «München hat starke Konkurrenz.

Am Startblock sind alle Bewerber auf gleicher Höhe. Ich hoffe, dass die Bewerbungsgesellschaft mit einem Sprint ins Rennen geht und genügend Ausdauer hat, um auf der Zielgeraden noch etwas zusetzen zu können», sagte Bach.

Für die bayerische Landeshauptstadt werde es daraufankommen, die eigenen Stärken zu betonen. «Man sollte sich nicht auf vermeintliche Schwächen der anderen verlassen», erklärte Bach. An diesem Freitag erfolgt mit der Präsentation des Logos der offizielle Startschuss der Münchner Bewerbung. «Wir legen morgen mit voller Kraft für 2018 los», versprach Bach.

Weiteren Rückenwind im Rennen um die zweite Olympia-Ausrichtung nach den Sommerspielen 1972 erhielt München am Mittwochabend durch die Zusage der Grünen-Fraktion im Landtag, die Bewerbung zu unterstützen. Insbesondere das in der Vorwoche von der Münchner Olympia- Bewerbungsgesellschaft vorgestellte Öko-Konzept wurde von der Parteibasis nun positiv aufgenommen. Viele der bereits 1972 bei den Sommerspielen genutzten Sportstätten sollen in saniertem Zustand erneut als Schauplätze dienen, so soll in der olympischen Schwimmhalle von 1972 Curling gespielt werden...

Bach lobte die Aktivitäten im Wintersportplatz Willingen und seines bald 100 Jahre alten, immer jung gebliebenen Ski-Club Willingen. Zuvor hatten Vertreter von ARD und Eurosport ihre Planungen für die Berichterstattung von den Olympischen Winterspielen 2010 den Journalisten aus zehn Ländern vorgestellt.

Quelle: TelDaFax - FIS-Team-Tour 201

Anzeige: