Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport "Beißattacke": Suárez entschuldigt sich bei Chiellini

"Beißattacke": Suárez entschuldigt sich bei Chiellini

Archivmeldung vom 01.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Luis Suárez
Luis Suárez

Foto: Ailura
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der uruguayische Nationalspieler Luis Suárez hat sich bei dem italienischen Spieler Giorgio Chiellini dafür entschuldigt, ihn beim Vorrundenspiel seiner Mannschaft gegen Italien am vergangenen Dienstag gebissen zu haben.

Nach mehreren Tagen bei seiner Familie habe er zur Ruhe kommen und darüber nachdenken können, was während des Spiels geschehen sei, schrieb Suárez am Montag auf seinem Twitter-Account. Er bedaure sehr, was geschehen sei und bitte Chiellini und die gesamte Fußballfamilie um Entschuldigung. "Ich schwöre, dass es nie wieder einen solchen Vorfall geben wird", so Suárez.

Die Fifa hat den uruguayischen Nationalspieler wegen der "Beißattacke" am Donnerstag für neun Spiele und vier Monate gesperrt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hiess in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige