Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Mainz-Trainer Tuchel fühlt sich von Schiedsrichtern benachteiligt

Mainz-Trainer Tuchel fühlt sich von Schiedsrichtern benachteiligt

Archivmeldung vom 26.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e. V. (kurz 1. FSV Mainz 05)
Logo 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e. V. (kurz 1. FSV Mainz 05)

Der Trainer vom FSV Mainz 05, Thomas Tuchel, fühlt sich von den Schiedsrichtern benachteiligt. "Das Schiedsrichterwesen hat ein Problem mit mir und meinem Verhalten", sagte Tuchel vor dem am heutigen Dienstagabend stattfindenden DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den SC Freiburg.

"Die Mannschaft muss dafür in der Rückrunde bezahlen. Sie wird für ihren Trainer bestraft. Das ist in der Häufigkeit nicht tolerierbar", so Tuchel weiter.

Laut dem Übungsleiter der Mainzer hätte sein Verein in der Bundesliga wegen der "vier ganz entscheidenden Fehlentscheidungen" bereits acht Punkte verloren. Darunter seien zwei nicht gegebene "glasklare" Elfmeter gegen Freiburg und dem FC Augsburg, der Ausgleichstreffer aus Abseitsposition vom FC Schalke 04 sowie ein nicht gegebener Handelfmeter gegen den VfL Wolfsburg, erklärte der Mainz-Trainer. "Was das auch finanziell bedeutet, brauche ich nicht zu erklären", sagte Tuchel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte donau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige