Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Philipp Lahm sieht FC Bayern weiter als "Nonplusultra"

Philipp Lahm sieht FC Bayern weiter als "Nonplusultra"

Archivmeldung vom 08.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Philipp Lahm (2017), Archivbild
Philipp Lahm (2017), Archivbild

Foto: Rufus46
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige Fußballer Philipp Lahm erwartet auch in der neuen Bundesligasaison keinen spannenden Titelkampf. "Der FC Bayern ist weiter das Nonplusultra, hat sich auf einigen Positionen verstärkt und wieder den besten Kader", sagte er dem "Kicker". Die Wahrscheinlichkeit für einen anderen Meister sei also gering. "Aber ich hoffe, die Entscheidung fällt zumindest nicht so früh wie meistens in den vergangenen Jahren."

Für mehr Spannung sei es nötig, dass Konkurrenten wie Dortmund, Leipzig oder Leverkusen Konstanz beweisen, "anders als in den vergangenen Jahren", so Lahm. Dabei sei auch Kontinuität in den Führungspositionen "enorm wichtig". Jürgen Klopp sei das beste Beispiel: "Er bekam in Mainz, Dortmund und Liverpool immer Zeit." Auch mit Pep Guardiola funktioniere es nicht, wenn er nur ein Jahr da sei. Um etwas zu entwickeln, brauchten Trainer Zeit. "Der Einzige, der sie in der Bundesliga zuletzt bekam, ist Christian Streich", fügte der frühere Nationalmannschaftskapitän hinzu. "Und er beweist, wie erfolgreich eine Zusammenarbeit dann werden kann."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte samoa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige