Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: HSV schlägt Hertha 1:0

1. Bundesliga: HSV schlägt Hertha 1:0

Archivmeldung vom 06.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der Hamburger SV hat das Abschlussspiel des 23. Spieltags in der 1. Bundesliga am Sonntagabend mit 1:0 gegen Hertha BSC gewonnen. Die Hamburger starteten engagiert in die Partie und kamen zu ersten Chancen, während die Berliner nicht gegen die Verteidigung des HSV ankamen.

Auch die zweite Halbzeit gingen die Gastgeber zunächst mit Tempo an, Chancen blieben jedoch lange aus. Erst in der 77. Minute gelang Albin Ekdal der Treffer für den HSV.

Frankfurt verliert 1:2 gegen Freiburg

Eintracht Frankfurt hat am 23. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:2 gegen den SC Freiburg verloren. Die Partie begann eher gemächlich, dennoch gelang Branimir Hrgota in der 11. Minute ein Treffer für Frankfurt. Freiburg machte daraufhin mehr Druck, in der 24. Minute gelang Florian Niederlechner dann der Ausgleich. Nach der Pause drängten die Gastgeber auf die erneute Führung, doch Niederlechner traf in der 59. Minute ein zweites Mal für die Gäste aus Freiburg. Zwischenzeitlich gab es in der Partie mehrere umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, durch die Eintracht Frankfurt klar benachteiligt wurde. Beispielsweise wurde einem zweiten Treffer die Anerkennung verweigert, zwei mögliche Elfmeter verwehrt und der zweite Freiburgertreffer aus klarer Abseitsposition erzielt.

Gladbach schlägt Schalke 4:2

Im Samstagabendspiel des 23. Spieltags der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach 4:2 gegen Schalke 04 gewonnen. Es war die erste von drei Begegnungen der beiden Mannschaften innerhalb von zwei Wochen, da sie im Europa-League-Achtelfinale am 9. und 16. März gegeneinander spielen. Fabian Johnson brachte die Hausherren in der 28. Minute in Führung. Zehn Minuten später glich Nabil Bentaleb per Elfmeter aus. Insgesamt war das Unentschieden zur Halbzeit leistungsgerecht, wobei Gladbach etwas mehr Spielanteile hatte. Im zweiten Durchgang spielten die Fohlen dann klar besser. In der 64. Minute war es wieder Johnson, der für die erneute Führung der Gastgeber sorgte. Nur drei Minuten später mussten die Knappen den nächsten Rückschlag hinnehmen, weil Gladbach die Führung durch einen Treffer von Oscar Wendt weiter ausbaute. Raffael sorgte mit dem vierten Gladbacher Treffer in der 76. Minute für die endgültige Vorentscheidung. Das Tor von Leon Goretzka in der 83. Minute war allenfalls Schadensbegrenzung.

Am 24. Spieltag müssen die Gladbacher in Hamburg ran, Schalke spielt gegen Augsburg.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kasino in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen