Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kühnen beruft zwei Debütanten ins deutsche Davis Cup Aufgebot

Kühnen beruft zwei Debütanten ins deutsche Davis Cup Aufgebot

Archivmeldung vom 30.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Mit Philipp Kohlschreiber, Nicolas Kiefer, Mischa Zverev und Andreas Beck hat Teamchef Patrik Kühnen am Dienstag die Mannschaft nominiert, mit der er vom 10. bis 12. Juli in der Stierkampfarena von Puerto Banús in das Davis Cup Halbfinale einziehen will. "Spanien ist als Titelverteidiger der große Favorit. Aber wir sind hoch motiviert und reisen nach Marbella, um zu gewinnen", betont Kühnen, der die deutsche Mannschaft zuletzt 2007 in die Runde der letzten Vier geführt hat.

Mit Mischa Zverev (ATP 45) und Andreas Beck (ATP 58) stehen gleich zwei Neulinge im Team für die Viertelfinalbegegnung in Spanien. "Sowohl Mischa als auch Andi haben sich in den vergangenen Monaten mit sehr guten Leistungen in Top 50 gespielt und sich ihre Nominierung damit verdient", so Patrik Kühnen. "Darüber hinaus haben sie in diesem Jahr für die besten deutschen Ergebnisse auf Sand gesorgt." Mitte April hatte der 23jährige Beck mit dem Erreichen des Viertelfinales beim Masters-Turnier in Monte-Carlo den größten Erfolg seiner Karriere feiern können. Zwei Wochen später sorgte Mischa Zverev beim Masters-Turnier in Rom für Furore, indem er sich bis in die Runde der besten Acht vorspielte und erst vom Weltranglistenzweiten Roger Federer aus der Schweiz gestoppt werden konnte.

Die Nummer eins im deutschen Davis Cup Team ist gegen Spanien Philipp Kohlschreiber (ATP 32). "Philipps großartiges Match gegen Jürgen Melzer war die Grundlage für unseren Sieg gegen Österreich und den Einzug in das Viertelfinale. Er hat im Davis Cup immer glänzende Leistungen gezeigt und ist auch gegen Spanien eine feste Größe." Seit April 2007 steht Kohlschreiber unter den Top 50 der Weltrangliste und erreichte zuletzt das Achtelfinale der French Open sowie das Halbfinale des ATP-Rasenturniers in Halle.

Nicolas Kiefer (ATP 35) bestreitet in Marbella bereits seine 14. Davis Cup Partie für Deutschland. "Nicolas hat nicht zuletzt in Garmisch-Partenkirchen bewiesen, wie wichtig er für die Mannschaft ist und bringt darüber hinaus die notwendige Erfahrung mit, die das Team gegen einen starken Gegner wie Spanien braucht", weiß Teamchef Kühnen und verweist auf den Einsatz des 31jährigen beim World Team Cup in Düsseldorf, als er im Doppel an der Seite von Mischa Zverev kein Match verlor.

Die Davis Cup Viertelfinalbegegnung Deutschland gegen Spanien startet am 10. Juli um 13:00 Uhr. Das Deutsche SportFernsehen (DSF) überträgt an allen drei Tagen live aus Marbella.

Quelle: Deutscher Tennis Bund e.V.
Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anwalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige