Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Klub-WM: Bayern treffen im Finale auf Casablanca

Klub-WM: Bayern treffen im Finale auf Casablanca

Archivmeldung vom 19.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 ( FIFA Club World Cup 2013) ist die zehnte Austragung dieses weltweiten Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften und findet vom 11. bis 21. Dezember zum ersten Mal in Marokko statt.
Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 ( FIFA Club World Cup 2013) ist die zehnte Austragung dieses weltweiten Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften und findet vom 11. bis 21. Dezember zum ersten Mal in Marokko statt.

Der FC Bayern München trifft im Finale der Klub-WM auf Gastgeber Raja Casablanca. Der marokkanische Verein setzte sich im Halbfinale mit 3:1 gegen Atlético Mineiro um den früheren Weltfußballer Ronaldinho durch.

Zwar hatte Ronaldinho in der 64. Minute das zwischenzeitliche 1:1 besorgt, nachdem die Lokalmatadoren durch Iajour in der 51. Minute in Führung gegangen waren. Moutouali erzielte in der 84. Minute jedoch das 2:1 für Casablanca per Foulelfmeter, ehe Mabide in der Nachspielzeit den 3:1-Endstand erzielte.

Das Finale der Klub-WM findet am kommenden Samstag in Marrakesch statt.

Die Bayern hatten am Dienstag souverän mit 3:0 gegen den chinesischen Verein Guangzhou Evergrande gewonnen und das Final-Ticket gelöst.

Rummenigge: Finale von Klub-WM "mit Respekt" angehen

Der Vorstandschef des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat erklärt, dass der deutsche Rekordmeister das Finale der Klub-WM gegen Raja Casablanca "mit Respekt" angehen solle. "Jeder hat Atletico Mineiro im Finale erwartet. Keiner - auch hier in Marokko - hat damit gerechnet, dass Casablanca ins Finale kommt. Das ist eine Überraschung, auch für uns", sagte Rummenigge am Donnerstag in Marrakesch.

"Wir dürfen nicht überheblich und arrogant sein - nur, weil die nicht so bekannt sind in der Fußballwelt", so Rummenigge weiter.

Zugleich betonte Rummenigge, dass er an einen Triumph der Bayern glaube: Die Mannschaft sei 2013 "zu stabil, auch charakterlich zu klar und der Trainer zu ehrgeizig". "Alle wollen diesen Titel, den fünften. Damit hätten wir alles abgeräumt, was möglich ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte passiv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige