Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Allofs wünscht sich Bayern nicht als nächsten Deutschen Meister

Allofs wünscht sich Bayern nicht als nächsten Deutschen Meister

Archivmeldung vom 29.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Klaus Allofs
Klaus Allofs

Foto: Steindy
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Klaus Allofs, Manager des Bundesligisten VfL Wolfsburg, will den FC Bayern München nicht als nächsten Deutschen Meister. "Das sage ich nicht, weil ich es ihnen nicht gönne. Aber im deutschen Fußball ist alles rosarot, bis auf die Gefahr, dass die Bayern übermächtig werden", sagte der 57-Jährige der Sportzeitung "Kicker".

Zugleich sei seine Mannschaft in der kommenden Spielzeit kein Bayern-Jäger. Diese Rolle komme früh genug, zunächst ginge es darum, die Leistungen der Vorsaison zu bestätigen. Wolfsburg war der Einzug in die Europa League gelungen. "Im Idealfall machen wir einen kleinen Schritt nach vorne. Aber man darf nicht vergessen, dass wir auch viele junge Spieler dabei haben." Man habe eine Mannschaft zusammen, die "im Grunde steht". Mit Sebastian Jung und Aaron Hunt habe man sich gut verstärkt. Man werde "wenn nötig, auch noch weitere gute Lösungen finden", so der Manager.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige