Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Planica: Eisenbichler, Leyhe, Wellinger und Freitag auf Platz zwei

Planica: Eisenbichler, Leyhe, Wellinger und Freitag auf Platz zwei

Archivmeldung vom 24.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bloudkova Velikanka von Planica
Bloudkova Velikanka von Planica

Foto: Krtkewiki
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Was für ein Tag in Planica. Bei blauem Himmel und viel Sonne sahen die Fans ein Skifliegen der Extraklasse auf der Letalnica-Flugschanze. Unschlagbar präsentierten sich die Norweger. Daniel Andre Tande (243,5+241,5 m), Andreas Stjernen (236+225,5), Robert Johansson (240,5+241) und Johann Andre Forfang (242+240,5) flogen bei sechs der acht Team-Flüge über die Hillsize von 240 m. 1.620,2 Punkte bedeuteten den souveränen Sieg. Einfach nur fantastisch. Nach einem spannenden Wettkampf um die weiteren Podestplätze hatte das deutsche Quartett am Ende die Nase vorn. Markus Eisenbichler (235+234), Stephan Leyhe (214,5+214,5), Andreas Wellinger (212,5+219,5) und Richard Freitag (243+234) sammelten 1.482,9 Punkte. Damit hielt das DSV-Team die drittplatzierten Hausherren aus Slowenien (1.474,5 Punkte) in Schach. Domen Prevc (237+237,5), Robert Kranjec (239,5+226), Anze Semenic (208+213) und Peter Prevc (215+217) wurden beim Heimspiel frenetisch umjubelt.

Lange hatte es danach ausgesehen, dass die Polen um den überragenden Weltcup-Gesamtsieger Kamil Stoch (248,5+244,5) den Satz auf Podest schaffen sollten, am Ende fehlten nach 1.470,5 Punkten vier Zähler auf die überglücklichen Slowenen. Auf den weiteren Plätzen landeten Japan (5./1.455,8 Punkte), Österreich (6./1.398,7), Russland (7./1.196,5) und die Schweiz (8./1.187,6).

Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen hatte sich den Platz im deutschen Team nach guten Leistungen beim Saison-Finale in Planica redlich verdient. Im Probedurchgang flog der 26-jährige Schwalefelder auf 199,5 m, um sich im Wettkampf mit zweimal 214,5 m deutlich zu steigern.

Von ZDF-Moderator Norbert König nach der Live-Übertragung auf die „tolle Stimmung“ angesprochen, sagte Stephan Leyhe: „Man freut sich jedes Jahr auf dieses Wochenende in Planica. Hier sind immer viele Leute da, sie machen bei jedem Stimmung, und das macht einfach eine Riesengaudi.“ Mit dem Abschneiden des Teams war Stephan Leyhe rundherum zufrieden, mit sich selbst wie immer kritisch: „Das Ergebnis ist super, aber meine Flüge waren heute nicht so gut wie die Tage zuvor.“

Auch Bundestrainer Werner Schuster zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden: „Fantastisch. Wir sind the best of the rest. Norwegen ist breit aufgestellt und hat verdient gewonnen. Wir haben den zweiten Platz gemacht, das tut uns richtig gut, dass wir im Fliegen nochmal auf dem Podest sind.“

Morgen steht in Planica nach einer langen Saison das letzte Einzel-Fliegen auf dem Programm (live um 10.00 Uhr im ZDF und auf EUROSPORT), bei dem die besten 30 der Weltcup-Wertung an den Start gehen dürfen. Stephan Leyhe bekommt somit eine weitere Chance, seine persönliche Bestmarke im Skifliegen nochmal zu steigern. Auf dem „Monsterbakken“ von Vikersund war Leyhe am vergangenen Wochenende auf 224 m geflogen.

In der Wertung „Planica 7“, in die alle Flüge von Donnerstag bis Sonntag einfließen, liegt Leyhe als drittbester DSV-Starter mit 947,0 Punkten auf Rang 16. Es führt der Norweger Johann Andre Forfang (1.104,7 Punkte) vor Polens Skisprung-Held Kamil Stoch (1.082,6) und Robert Johansson (1.074,3) aus Norwegen. Richard Freitag (1.043,8) und Markus Eisenbichler (1.022,8) rangieren als beste deutsche „Adler“ auf den Plätzen vier und sechs.

Quelle: SC Willingen - Dieter Schütz

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige