Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Frankfurt und Bremen trennen sich unentschieden

1. Bundesliga: Frankfurt und Bremen trennen sich unentschieden

Archivmeldung vom 07.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga haben sich Eintracht Frankfurt und Werder Bremen mit einem 2:2-Unentschieden getrennt.

Das erste Tor der Partie fiel in der 28. Spielminute. Bei einem Konter der Bremer schoss erst Josh Sargent den Frankfurter Torhüter Frederik Rönnow an, dann schoss Leonardo Bittencourt den abgeprallten Ball an die Latte und schließlich gelang es Davy Klaassen den erneuten Abpraller im Netz zu versenken. In der 55. Minute schoss Sebastian Rode aus 16 Metern den Ausgleichstreffer für die Gastgeber. In der 88. Minute brachte André Silva die Frankfurter erneut in Führung. Milot Rashica erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer per Elfmeter.

Nach dem Unentschieden ist Frankfurt mit 11 Punkten auf Rang neun der Tabelle. Bremen steht nach dem Spiel mit acht Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.

Wolfsburg übernimmt Platz zwei der Liga

Am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Union Berlin mit 1:0 gewonnen. Das erste Tor der Partie fiel in der 69. Spielminute. Der eingewechselte Wolfsburger Josip Brekalo legte Wout Weghorst auf, der völlig frei vor dem Berliner Torhüter Rafal Gikiewicz die Kugel sicher im Netz versenkte.

Nach dem Sieg ist der VfL Wolfsburg mit 15 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Der 1. FC Union Berlin steht nach der Niederlage mit vier Punkten auf dem 16. Tabellenplatz.

Mönchengladbach erobert Tabellenspitze

Am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach gegen den FC Augsburg mit 5:1 gewonnen. Das erste Tor der Partie fiel in der 2. Spielminute: Marcus Thuram passte den Ball in die Mitte auf Denis Zakaria, der die Kugel aus kurzer Distanz hinter die Linie schob. Alassane Pléa legte in der 8. Minute Patrick Herrmann auf, der die Führung für die Gastgeber weiter ausbaute. In der 13. Minute waren es wieder Pléa und Herrmann, die für Gladbach das Tor machten: Ein Doppelpassspiel der beider wurde schließlich von Herrmann verwandelt. Pléa baute die Führung in der 39. Minute noch weiter aus. Einen Schuss des eingewechselten Fredrik Jensen konnte Yann Sommer nur nach vorne abwehren und Florian Niederlechner traf mit dem Nachschuss in der 81. Minute. Nach einer Vorlage von Herrmann stellte der eingewechselte Breel Embolo in der 83. Minute den alten Abstand wieder her.

Nach dem Sieg ist Mönchengladbach mit 16 Punkten auf Rang eins der Tabelle. Augsburg steht nach der Niederlage mit fünf Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Schalke und Köln trennen sich unentschieden

Am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga haben sich der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Das erste Tor der Partie fiel in der 72. Spielminute: Eine Flanke von Bastian Oczipka wurde von Salif Sané auf seinem Teamkollegen Suat Serdar verlängert, der den Ball per Aufsetzer im Kölner Tor versenkte. In der ersten Minute der Nachspielzeit gelang Jonas Hector nach einer Ecke der Ausgleichstreffer per Kopfball.

Nach dem Unentschieden ist Schalke mit 14 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Köln steht nach dem Unentschieden mit vier Punkten auf dem 17. Tabellenplatz.


Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tagt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige