Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Stefan Kraft siegt am Holmenkollen in Oslo

Stefan Kraft siegt am Holmenkollen in Oslo

Archivmeldung vom 13.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Holmenkollbakken
Holmenkollbakken

Foto: Egil
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Österreicher Stefan Kraft ist derzeit im Weltcup der Skispringer nicht zu schlagen. Der Doppel-Weltmeister gewann nach dem gestrigen Team-Sieg mit Österreich auch das Einzelspringen in Oslo. Mit 130 und 132 Metern und 267,5 Punkten lag „Krafti“, wie ihn die Kollegen rufen, erneut vorn. Andreas Wellinger, der nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen hatte, wurde mit 133,5 und 127 Metern und 258,6 Punkten Zweiter. Mit Markus Eisenbichler, der noch von Rang sechs nach vorn sprang, schaffte ein weiterer DSV-Athlet als Dritter das Podium.

Der Bayer sprang 125,5 und 128,5 Meter weit und erhielt dafür 244,1 Punkte. Auf den weiteren Rängen landeten der Japaner Daiki Ito (4.) und die beiden Norweger Andreas Stjernen (5.) und Robert Johannsson (6.). Richard Freitag als 14., Stephan Leyhe als 18. Und Karl Geiger als 25. kamen in die Top 30 und holten Weltcup-Zähler. Das gelang Andreas Wank als 47. nicht.

Nach dem gestrigen Podium als Zweiter mit dem deutschen Team sprang Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen zunächst auf 120,5 Meter. Dabei passierte dem 25-jährigen Schwalefelder ein Missgeschick, denn bei der Landung öffnete sich die Bindung. Eine Schrecksekunde für den „Upland-Adler“, der das in seiner Karriere so noch nicht erlebt hatte. „Bei der Landung ist der Schuh hinten gebrochen, dann hält der Clip nicht mehr“, klärte Leyhe im ZDF-Interview auf. Mit neuem Schuh schaffte er im Finale eine leichte Steigerung auf 121,5 Meter. Mit 216,6 Punkten wurde er 18. und sammelte weitere 13 Punkte für die Weltcup-Gesamtwertung. „Ich habe mir das Ziel gesetzt, jeden der 16 Wertungssprünge mitzunehmen. Ich schaue Tag für Tag, einfach fit zu bleiben“, zog Stephan Leyhe unter den Start der Raw Air-Serie ein positives Fazit. In der Gesamtwertung führt Stefan Kraft als Top-Favorit auf den mit 60.000 Euro dotierten Gesamtsieg bei der anstrengenden Wettkampfreihe im hohen Norden vor Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler.

Schon heute geht es in der Olympiastadt von 1994 Lillehammer bei der nächsten Station weiter.

Quelle: SC Wilingen - Dieter Schütz

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte punkt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige