Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Rudi Assauer vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen Bayern und Schalke

Rudi Assauer vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen Bayern und Schalke

Archivmeldung vom 06.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Das, was Bayern München sich da zurzeit zusammenspielt - ich verstehe das nicht. Die Bayern haben einen Top-Kader zusammengekauft, kommen aber einfach nicht in die Puschen", so Rudi Assauer, ehemaliger Manager des FC Schalke 04, vor der Partie Bayern München gegen Schalke 04 im Exklusiv-Interview mit ran.de.

"Bayern hat früher diese schlechten Spiele wie gegen Bordeaux in der Regel immer noch gewonnen. Das war immer ihre Stärke." Die Betonung liegt auf "war". Nach der Niederlagen-Serie kommen die Bayern gewaltig unter Druck. Erstmals seit fünf Jahren verloren sie zuhause ein Gruppenspiel, zum ersten Mal seit sieben Jahren droht das Aus in der Vorrunde der UEFA Champions League. Wird Bayern-Trainer Louis van Gaal diese Saison überstehen? "Spiele wie die Heimniederlage gegen Bordeaux sind Nadelstiche, die man nicht so leicht wegsteckt. Fakt ist jedenfalls, dass man kaum eine ganze Mannschaft entlassen wird. Am Ende hängt es nun mal am Trainer."

Während Assauer van Gaal kritisiert, lobt er die Arbeit von Felix Magath auf Schalke: "Man sieht, dass Felix dort sehr hart arbeitet mit den jungen Leuten." Doch der ehemalige Manager des FC Schalke 04 zeigt sich bis heute auch tief enttäuscht darüber, wie man bei Schalke mit ihm umgesprungen ist: Seine Tribünenkarten wurden ihm entzogen. "Und die Sonder-Parkkarte hat man mir auch weggenommen. Mir hat das bis zum heutigen Tag niemand erklärt. Die Art und Weise macht mich sauer und noch mehr traurig." Mit ran.de spricht der ehemalige Manager der "Knappen" u.a. auch über Schalkes sportlichen Aufschwung, über die finanziellen Probleme bei "Königsblau" - und welche Chancen er den Schalkern am Samstag einräumt: "Die Schalker arbeiten Fußball von der ersten bis zur letzten Minute. Und ein Punkt ist am Samstag mindestens drin für Schalke!"

Quelle: SAT.1

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kleben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige