Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Am Sonntag gibt´s den ersten Matchball fürs Finale: Berlin schlägt Mannheim, München siegt in Wolfsburg

Am Sonntag gibt´s den ersten Matchball fürs Finale: Berlin schlägt Mannheim, München siegt in Wolfsburg

Archivmeldung vom 23.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
PENNY DEL
PENNY DEL

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Eisbären Berlin und der EHC Red Bull München gewinnen beide auch Spiel 2 in der Halbfinalserie, können somit schon am Sonntag den Finaleinzug perfekt machen. Meister Berlin kam nach 2 Rückständen in Mannheim wieder zurück und siegte gegen die Adler mit 6:3. "Wir sind natürlich jetzt happy", freute sich Kai Wissmann, dem das hohe Ergebnis egal war: "Sieg ist Sieg und das zählt in den Playoffs." Mannheims Florian Elias ärgerte sich über den unkonzentrierten Auftritt in den letzten Minuten, forderte für die 3. Runde am Sonntag (ab 16.45 Uhr live bei MagentaSport) in Berlin: "Wir müssen einfach besser werden. Wir werden das Spiel gewinnen." Der EHC Red Bull München kommt nach einem frühen 0:2-Rückstand in Wolfsburg zurück, dreht die Partie zum 3:2. "Wir machen einfach weiter. Deshalb sind wir erfolgreich", so Goalie Haukeland zur Moral bei den Münchnern. Die Wolfsburger reagierten auf den 0:2-Rückstand in der Halbfinal-Serie trotzig: "Wir glauben an uns und das ist das, was zählt", so ein motivierter Fabio Pfohl. MagentaSport zeigt diese Partie am Sonntag ab 13.45 Uhr live.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen in den Halbfinals der 2.Runde - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Kein Tag ohne Eishockey. Morgen empfängt die deutsche Nationalmannschaft die Auswahl der Schweiz - ab 14.45 Uhr live bei MagentaSport.

Adler Mannheim - Eisbären Berlin 3:6 - Serie: 0:2

Die Eisbären Berlin kommen zweimal nach einem Rückstand zurück und sichern sich dank 5 Toren im letzten Drittel auch das 2. Spiel in der Habfinal-Serie. Am Sonntag können sie mit einem Heimsieg ins Finale einziehen. Berlins Kai Wissmann über den deutlichen Erfolg am Ende: "Das Ergebnis ist egal. Sieg ist Sieg und das zählt in den Playoffs... Im letzten Drittel war es ein ausgeglichenes Spiel zwischen beiden Teams und wir hatten das Glück auf unserer Seite. Da sind wir natürlich jetzt happy." Wie sie am Sonntag die Serie zumachen wollen: "Wir müssen von Anfang an da sein, schnelle Beine haben, schauen, dass wir die Plays machen. Wir müssen es einfach halten."

Mannheims Florian Elias ärgerte sich: "Wir haben einfach nicht konzentriert genug gespielt in den letzten Minuten. Da hat Berlin einfach zugeschlagen und die Tore gemacht. Da haben wir dann verloren... Wir müssen einfach besser werden und das Momentum auf unsere Seite ziehen." Wie er jetzt Spiel 3 angehen will: "Wir werden direkt von Minute 1 da sein und das Spiel gewinnen."

Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München 2:3 (Serie: 0:2)

Der EHC Red Bull München dreht ein frühes 0:2 in Wolfsburg und zittert sich zum 2. Sieg in der Serie. Am Sonntag haben damit auch die Münchner ihr 1. Matchball-Spiel.

Münchens Goalie Hendrik Haukeland über das Comeback seines Teams: "Beide Teams waren gut. Es war ein harter Kampf. Das war ein schöner Sieg für uns... Wir wissen, was wir tun müssen. Deswegen sind wir nicht in Panik geraten nach dem Rückstand. Wir kennen unser System und wir wissen, wie wir spielen. Wir machen einfach weiter. Deshalb sind wir erfolgreich."

Münchens Maximilian Daubner über den Sieg: "Wir haben damit gerechnet, dass Wolfsburg aggressiv aus der Kabine kommt und das haben die auch gemacht... Wir haben uns aber dann nicht aufgegeben und haben das Spiel gedreht... Die haben Fehler gemacht und wir haben das eiskalt ausgenutzt... Jeder will das Ding gewinnen und deswegen sind wir auch alle bereit und da kann man auch einen 0:2-Rückstand drehen." Wie wichtig es wäre, die Serie am Sonntag in München zu beenden, um nicht mehr nach Wolfsburg fahren zu müssen: "So weit sind wir noch nicht. Wir konzentrieren uns darauf, das 3. Spiel auch zu gewinnen und dann schauen wir mal, wie wir dastehen."

Wolfsburgs Fabio Pfohl gab sich kämpferisch vor Spiel 3: "Wir haben gut angefangen und das letzte Spiel gut verkraftet. Wir sind marschiert und vorangegangen. Es waren Kleinigkeiten... Wir hatten genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Aber das sind Playoffs. Abhaken, kurz angucken und weiter geht's. Wir fliegen nicht umsonst nach München... Jetzt gucken wir, dass es bald 1:2 in der Serie steht. Wir glauben an uns und das ist das, was zählt."

Die Playoffs der PENNY DEL live bei MagentaSport:

Halbfinale - Runde 3 im Best of 5 Modus

Sonntag, 24.04.2022

Ab 13.45 Uhr: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg

Ab 16.45 Uhr: Eisbären Berlin - Adler Mannheim

Die Vorbereitungsspiele der Nationalmannschaft live bei MagentaSport:

Samstag, 23.04.2022

Ab 14.45 Uhr: DEUTSCHLAND - Schweiz

Freitag, 29.04.2022

Ab 18.45 Uhr: DEUTSCHLAND - Slowakei

Samstag, 30.04.2022

Ab 16.45 Uhr: DEUTSCHLAND - Slowakei

Sonntag, 08.05.2022

Ab 16.45 Uhr: DEUTSCHLAND - Österreich

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige