Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fifa-Vize würde Neuausschreibung der WM 2022 unterstützen

Fifa-Vize würde Neuausschreibung der WM 2022 unterstützen

Archivmeldung vom 02.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars

Der Vize-Präsident des Weltfußball-Verbandes (Fifa) würde eine Neuausschreibung der WM 2022 unterstützen, sollten sich die Korruptionsvorwürfe bestätigen. "Ich hätte kein Problem, eine erneute Abstimmung zu unterstützen", sagte Jim Boyce der BBC.

Zuvor hatte eine britische Zeitung über Bestechungen im Zusammenhang mit der Vergabe der WM an Katar berichtet. Bislang wartet der Weltverband auf die Ergebnisse einer Untersuchung des Fifa-Chef-Ermittlers Michael Garcia, der den Korruptionsvorwürfen nachgeht. "Wenn Garcia berichtet, dass es im Zuge der 2022-Vergabe zu Fehlverhalten kam, dann muss dieses sehr ernst genommen werden", so Boyce.

Katar verspricht bessere Arbeitsbedingungen auf Baustellen

Katar hat bessere Arbeitsbedingungen für ausländische Arbeitnehmer auf den Baustellen im Land versprochen. Dies habe ihm die Regierung des Emirats zugesagt, so Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Sonntag bei einem Besuch in Doha.

Katar könne nur bestärkt werden, diesen Weg weiterzugehen, so Steinmeier weiter. Der Golfstaat steht unter anderem wegen der schlechten Arbeitsbedingungen auf den Baustellen für die Fußballweltmeisterschaft 2022 in der Kritik. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International nannten die Zustände "moderne Sklavenarbeit", soziale und auch ökologische Standards würden ignoriert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte delikt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige