Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Leipzig und Leverkusen unentschieden

1. Bundesliga: Leipzig und Leverkusen unentschieden

Archivmeldung vom 02.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im zweiten Sonntagsspiel des 24. Spieltags der Bundesliga haben sich RB Leipzig und Bayer Leverkusen mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Damit verlieren die Sachsen etwas den Anschluss an die Bayern an der Tabellenspitze - ihr Rückstand beträgt jetzt drei Punkte. Leverkusen rangiert mit fünf Punkten weniger als Leipzig auf dem Konto auf dem fünften Platz.

Beide Mannschaften führten die Partie im ersten Durchgang offensiv. Zunächst hatte dabei Leverkusen die leichten Vorteile. Die Werkself ging in der 30. Minute durch einen Treffer von Leon Bailey in Führung. Leipzig konnte aber bereits zwei Minuten später antworten, als Patrik Schick nach einem Freistoß per Kopf traf. Im zweiten Durchgang nahmen beide Teams das Tempo aus der Begegnung raus. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung.

Für RB geht es am kommenden Samstag in Wolfsburg weiter. Leverkusen ist zeitgleich gegen Eintracht Frankfurt gefordert.

Union und Wolfsburg trennen sich 2:2

Im ersten Sonntagsspiel des 24. Spieltags der Bundesliga hat der 1. FC Union Berlin 2:2 gegen den VfL Wolfsburg gespielt. Damit belegt Union aktuell in der Tabelle den zehnten Platz, Wolfsburg ist Siebter.

Obwohl von den Hausherren im ersten Durchgang offensiv kaum etwas kam, gingen sie mit einer 1:0-Führung in die Pause: Sebastian Andersson hatte in der 40. Minute per Kopf getroffen. In der 57. Minute sorgte dann Marvin Friedrich für den zweiten Treffer der Berliner. Kurz darauf stellte Yannick Gerhardt allerdings den alten Abstand wieder her. In der 81. Minute traf dann Wout Weghorst zum Ausgleich. In der Schlussphase konnte keines der Teams mehr eine Entscheidung für sich erzwingen, sodass beide sich die Punkte teilten. Wie bereits bei mehreren Bundesliga-Partien am Samstag gab es auch in Berlin beleidigende Fan-Aktionen gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Kurz vor der Pause musste die Begegnung deshalb für etwa zehn Minuten unterbrochen werden. Dem Vernehmen nach stand sie kurz vor dem Abbruch.

Für Union geht es am kommenden Samstag in Freiburg weiter. Die Wolfsburger sind zeitgleich gegen RB Leipzig gefordert.

Köln gewinnt gegen Schalke

In der Samstagabendpartie des 24. Bundesliga-Spieltags hat der 1. FC Köln gegen Schalke mit 3:0 gewonnen. Sebastiaan Bornauw traf in der 9. Minute, Jhon Cordoba legte in der 39. Minute nach, und Florian Kainz besorgte in der (75. Minute) den dritten Treffer. Während Köln im ersten Durchgang spielerisch begeisterte, schalteten die Geißböcke spielerisch in der zweiten Hälfte einen Gang zurück. In der Tabelle rückt Köln hoch auf Rang zehn, Schalke ist auf Platz sechs. Auch in Köln gab es Schmähgesänge aus beiden Fanlagern und ein beleidigendes Plakat gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte froh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige