Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kirchen veröffentlichen "geistliches Trainingsheft" für Teilnehmer der Olympischen Winterspiele

Kirchen veröffentlichen "geistliches Trainingsheft" für Teilnehmer der Olympischen Winterspiele

Archivmeldung vom 05.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
PyeongChang Olympische Winterspiele 2018
PyeongChang Olympische Winterspiele 2018

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Aus Anlass der XXIII. Olympischen Winterspiele und der XII. Paralympics im südkoreanischen Pyeongchang veröffentlichen die katholische und evangelische Kirche in Deutschland erneut ein geistliches Impulsheft für die deutschen Athleten. "Die Leidenschaft für den Sport führt Menschen, Völker, Kulturen und Religionen zusammen.

Die Olympischen Spiele sind von der Idee getragen, bei fairem Wettkampf Grenzen zu überschreiten, feindliche Auseinandersetzungen ruhen zu lassen und Frieden zu stiften", so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in ihrem Vorwort. Bei allem Ehrgeiz und aller Leidenschaft erinnere auch die Bibel an "notwendige Atempausen, um neue Kraft zu tanken". Wer sich in höchster Konzentration und Anspannung auf die Wettkämpfe vorbereite, brauche kurze Auszeiten, so Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm. Dazu wolle das Impulsheft "Mittendrin" beitragen, das in diesen Tagen allen Sportlern bei der Einkleidung des olympischen Teams ausgehändigt wird.

Das Impulsheft "Mittendrin" ist als geistliches Trainingsbuch gedacht und bietet den Sportlern biblische Texte, Gebete und Meditationen sowie eine Kurzinformation zum Christentum in Südkorea. Es ist ein Beitrag zur Olympiade, die in Südkorea unter dem Motto "Passion. Connected - Leidenschaft verbindet" steht und am 9. Februar 2018 beginnt.

Auch in diesem Jahr werden Seelsorger beider Kirchen den Sportlern zur Seite stehen. Für die evangelische Kirche ist Pfarrer Thomas Weber vor Ort. Pfarrer Christian Bode begleitet die Paralympics. Die katholische Seite wird von Pfarrer Jürgen Hünten vertreten. Seit 1972 entsenden die katholische und evangelische Kirche Seelsorger zu den Olympischen Spielen.

Hinweise:

Die Broschüre "Mittendrin" kann als pdf-Datei unter https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/mittendrin2018.pdf heruntergeladen werden.

Quelle: EKD Evangelische Kirche in Deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige