Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fußball: Blatter-Herausforderer Ginola will Fifa "massiv verändern"

Fußball: Blatter-Herausforderer Ginola will Fifa "massiv verändern"

Archivmeldung vom 23.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
David Ginola Bild: PSG World, on Flickr CC BY-SA 2.0
David Ginola Bild: PSG World, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der frühere französische Nationalspieler und Kandidat für das Präsidentenamt bei der Fifa, David Ginola, will den Fußball-Weltverband im Falle eines Wahlsiegs "massiv verändern". "Unsere Schlüsselwörter der Kampagne sind: Transparenz, Demokratie und Gleichberechtigung. Bei der Fifa müssen von jetzt an in einer anderen Art und Weise Entscheidungen getroffen werden", sagte Ginola im Gespräch mit dem Fernsehsender Sport1.

Der Herausforderer des langjährigen Fifa-Präsidenten Sepp Blatter betonte, dass die Forderungen bei den Fans "auf fruchtbaren Boden" fallen. "Wir wollen Türen öffnen. Das ist dringend nötig, um das verlorengegangene Vertrauen wieder aufzubauen." Es sei eine "sehr große" und "sehr komplizierte Aufgabe", da bei der Fifa im Moment alles hinter verschlossenen Türen stattfinde, so Ginola weiter. "Wir hoffen, dass wir den Menschen den Fußball wieder zurückgeben können."

Die Wahl des Fifa-Präsidenten findet Ende Mai statt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte halten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen