Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Mathias Berthold beendet Tätigkeit als Bundestrainer

Mathias Berthold beendet Tätigkeit als Bundestrainer

Archivmeldung vom 21.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mathias Berthold Bild: DSV
Mathias Berthold Bild: DSV

Mathias Berthold beendet zum Saisonende seine Tätigkeit als Bundestrainer der alpinen Herrenmannschaft. Der 53-jährige Vorarlberger stand in den vergangenen fünf Jahren in der Verantwortung und möchte sich zukünftig beruflich neu orientieren.

Mathias Berthold tritt als Bundestrainer der alpinen Herrenmannschaft zurück. Dies erklärte der Chefcoach am Rande der Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen. Berthold hatte das Amt des Bundestrainers im April 2014 übernommen. Unter seiner Führung konnten die deutschen Herren viele große Erfolge feiern.

"Die Arbeit mit diesem Team hat mir über all die Jahre sehr viel Freude bereitet", sagt Mathias Berthold. "Aber jetzt ist es an der Zeit für mich, beruflich neue Wege einzuschlagen. Ich werde dem Skisport weiterhin treu bleiben, meine Schwerpunkte aber auf eine persönliche Zusammenarbeit mit einzelnen Athleten verlagern. Dem Deutschen Skiverband, speziell dem Sportvorstand Wolfgang Maier, bin ich sehr dankbar für die vertrauensvolle Zusammenarbeit über all die Jahre meiner Tätigkeit in verschiedenen Funktionen im Deutschen Skiverband."

Wolfgang Maier, Sportvorstand im Deutschen Skiverband, bedauert die Entscheidung von Mathias Berthold. "Wir haben gemeinsam in den letzten Jahren viele große Erfolge feiern dürfen. Die Basis hierfür war die extrem engagierte und hochprofessionelle Arbeit von Mathias Berthold. Daher bedauere ich die Entscheidung, respektiere sie aber auch. Wir sind aktuell in Gesprächen mit potentiellen Nachfolgern und werden bis zur Cheftrainerklausur im April vermelden können, wer die Position des Bundestrainers zukünftig besetzen wird."

Quelle: DSV

Anzeige: