Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Tuchel: Bayern nicht unschlagbar

Tuchel: Bayern nicht unschlagbar

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der Trainer vom FSV Mainz 05, Thomas Tuchel, hält den FC Bayern München nicht für unschlagbar. "Ich halte Bayern nicht für unschlagbar. Ich finde, wir haben die Bayern alle so lieb gehabt, und die waren unglaublich erfolgreich und mit Jupp Heynckes auch wahnsinnig bescheiden", sagte Tuchel am Freitag in der Sendung "SWR1 Guten Morgen Rheinland Pfalz".

"Das fand ich neu, das fand ich echt besonders und jetzt nochmal einen sympathischen Trainer dazu verpflichtet. Aber jetzt geht der Wettbewerb los." Es werde nun Zeit, den deutschen Rekordmeister nicht mehr zu mögen und daraus einen Anreiz zu schaffen, "das Besondere zu schaffen und die Bayern zu ärgern", so Tuchel.

Als Saisonziele gab der Mainzer Übungsleiter aus, dass eigene Publikum zu begeistern und emotional Fußball zu spielen. "Wenn wir unsere Möglichkeiten ausschöpfen, dann ist es möglich, einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen."

FC Bayern und Mönchengladbach eröffnen neue Bundesliga-Saison

Am heutigen Freitagabend startet die 51. Bundesliga-Saison mit der Partie FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach. Lucien Favre, Trainer von Borussia Mönchengladbach, freute sich im Vorfeld der Partie auf das Duell mit dem deutschen Rekordmeister: "Zum Auftakt beim FC Bayern anzutreten ist fantastisch. Wir freuen uns auf dieses Spiel – auch wenn wir wissen, dass eine schwere Aufgabe auf uns wartet." Für Jerome Boateng von den Bayern spielt der Gegner in der Saisoneröffnung hingegen eher eine untergeordnete Rolle. "Wir wollen einfach gut aus den Startlöchern kommen. Der Gegner ist dabei egal", sagte der Innenverteidiger der Münchener. Anpfiff der Partie in der Münchener Allianz-Arena, die live in der ARD übertragen wird, ist um 20:30 Uhr.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: