Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Überlegene Nürnberger bezwingen Kiel knapp

2. Bundesliga: Überlegene Nürnberger bezwingen Kiel knapp

Archivmeldung vom 04.12.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
2. Bundesliga Logo
2. Bundesliga Logo

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am 16. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg zuhause gegen Holstein Kiel mit 2:1 gewonnen.

Die Gastgeber begannen mit viel Zug zum Tor und wurden in der sechsten Minute belohnt: eine Flanke von Handwerker konnte Gelios nur vor die Füße von Schäffler abwehren und der Angreifer bedankte sich aus wenigen Metern mit der Führung. Auch danach blieben die Clubberer gefährlich, als etwa Tempelmann in der 14. Minute vom Strafraumrand abzog und der Keeper die Kugel gerade noch um den linken Pfosten kratzen konnte. In der 33. Minute landete eine Flanke von Handwerker über Umwege bei Möller Daehli und der Norweger zielte aus neun Metern zu hoch. Aus dem Nichts hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann doch noch Sander die Chance zum Ausgleich, köpfte aber von rechts nur an den Querbalken. Blasse Holsteiner mussten zur Pause dennoch froh sein, dass sie nicht höher zurücklagen. Auch nach der Pause blieben die Franken aktiver, in der 60. Minute zielte Möller-Daehli knapp zu weit links. In der 63. Minute bediente der Norweger dann Shuranov und der hämmerte das Leder unter die Latte. Krauß hätte in der 65. Minute dann sogar alles klar machen können, aus spitzem Winkel traf er aber nur den Pfosten. In der 88. Minute machte es die Rapp-Elf dann nochmal spannend, als Korb nach einer Holtby-Ecke aus dem Rückraum ins rechte Eck einschoss. Mehr war aber nicht drin für die Norddeutschen. Mit dem Heimsieg klettert Nürnberg in der Tabelle auf Rang fünf, Kiel rutscht auf Platz 13 ab.

In den Parallelspielen der 2. Bundesliga spielte Rostock gegen Ingolstadt mit 1:1 unentschieden und Sandhausen kam gegen Paderborn ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte formte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige