Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Die Weltmeisterschaft der letzten Chancen

Die Weltmeisterschaft der letzten Chancen

Archivmeldung vom 04.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Messi bejubelt ein Tor im Oktober 2014.
Messi bejubelt ein Tor im Oktober 2014.

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Jedes Land hat derzeit seine eigenen Sorgen vor dem Winter. Gas ist dabei ein großes Thema. England will sich jetzt an die USA wenden – in Deutschland rechnet man mit keinen Blackouts. Der Winter hat jedoch auch seine positiven Seiten. So werden wieder Weihnachtsfeste gefeiert und auch sonst gibt es so einige wichtige Termine. Für die Sportfans steht hier natürlich die Fußball-Weltmeisterschaft an der Spitze. Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports wird diese im Winter ausgetragen. Jeder Fußballer wünscht sich wenigstens einmal Weltmeister zu werden. Dabei gibt es einige Stars, welche bei der WM in Katar ihre wahrscheinlich letzte Chance auf den Titel haben.

Lionel Messi

Lionel Messi ist der beste Fußballer aller Zeiten. Der siebenfache Ballon d’Or Sieger strauchelte in seiner ersten Saison bei Paris SG, jetzt ist er aber endgültig angekommen und verzückt die Fans wie in seinen besten Zeiten. Bereits jetzt gibt es Gerüchte darum, wo er in der neuen Saison spielen wird. Laut Fußball Transfers wird es zu einem Tauziehen zwischen Paris SG und dem FC Barcelona, wo Messi seine größten Erfolge feiern konnte. Doch geht es nach Messi, wird diese Thematik erst nach der WM entschieden. Bereits jetzt gibt es Nachrichten, dass der Argentinier bei einem Sieg bei der WM seine Karriere beenden könnte. Dann hätte er alles erreicht, was für ihn möglich ist und würde in Argentinien auf ein Level mit Diego Maradona gestellt werden. Mit seinen 35 Jahren ist es auch unwahrscheinlich, dass er bei einer WM im Jahr 2026 noch in einer Top-Form wäre.

Cristiano Ronaldo

In einer Top-Form ist Cristiano Ronaldo nicht mehr. Bei der WM sollte man dennoch mit ihm rechnen. In den vergangenen Jahren haben noch viele Spieler bei Manchester United nachgelassen und der gewünschte Spielstil, mit hohem Pressing und viel Laufarbeit, passt nicht zu dem Star. Im Nationalteam bringt Ronaldo weiterhin seine Leistungen und kann, wie man auf Sport1 nachlesen kann, teils nur mit Fouls ausgeknockt werden. Mit seinen 37 Jahren gehört Ronaldo bereits zu den älteren Fußballspielern und die WM in Katar könnte seine letzte Chance auf den Titel sein. Bei der Europameisterschaft 2024 in Deutschland könnte er sich jedoch einen zweiten Titel bei der Europameisterschaft sichern. Auf Sky Sport sagt der Portugiese, dass sein Weg noch nicht zu Ende ist und er in Deutschland antreten will.

Bild: Von Анна Нэсси , wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Neymar Junior

Lange wurde Neymar Jr. als ein möglicher Nachfolger von Messi und Ronaldo gehandelt. Er sollte auf eine Ebene mit ihnen kommen und das Spiel für Jahre dominieren. Dieses Szenario ist nie richtig eingetreten. Obwohl Neymar ein Star des Sports ist, fehlte etwas, um zu einem Superstar zu werden. Ein Knackpunkt war sein Wechsel vom FC Barcelona zu Paris SG, wo er nie zu dem erhofften Leader aufsteigen konnte und mittlerweile (wieder) im Schatten von Messi steht. Seine Chance, seine Konkurrenten wenigstens bei der Anzahl der gewonnenen Weltmeistertitel zu überholen, stehen nicht schlecht. Bei den WM 2022 Gesamtsieger-Quoten auf Betway ist derzeit Brasilien der Favorit auf den Titel. In Interviews hat Neymar klar anklingen lassen, dass es seine letzte WM sein könnte. Die brasilianische Nationalmannschaft hat aber bereits einen zukünftigen Star gefunden, welcher Neymar beerben soll: Vinicius Junior.

 

Bild: Von Granada - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org

Karim Benzema

Viele werden sich jetzt fragen, warum Karim Benzema in der Liste ist, wenn Frankreich doch der amtierende Weltmeister ist. Der Superstar war damals jedoch aus internen Gründen nicht im Kader zu finden. Mittlerweile ist er zurück im französischen Nationalteam und so gut in Form wie noch nie zuvor. In der vergangenen Saison führte er mit Traumleistungen Real Madrid zum Meistertitel und dem Ligagewinn. Deswegen stehen die Wahrscheinlichkeiten gut, dass der Stürmer den kommenden Ballon d’Or gewinnen wird. Das gelang seit der Messi/Ronaldo Ära nur Luka Modrić. Bei der WM will Benzema dann seine Titelsammlung auch international aufstocken. Mit seinen 34 Jahren ist es wahrscheinlich, dass es seine letzte WM werden wird. Eine goldene Fußballgeneration nähert sich ihren Karriereenden. Während die neuen Stars, wie Kylian Mbappe und Erling Haaland bereits langsam die Überhand erlangen, wollen sich viele Altstars noch einen letzten Triumph sichern. Die Weltmeisterschaft ist die am schwierigsten zu erreichende Trophäe im ganzen Sport – allein schon, weil das Turnier nur alle vier Jahre stattfindet. Dementsprechend braucht es eine hervorragende Form, starke Mitspieler und auch immer ein Quäntchen Glück. Es wird spannend, ob einer dieser Stars seine herausragende Karriere noch weiter krönen kann.

 

Bild: Von Real Madrid - NEW REAL MADRID HOME KIT 21/22, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dicht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige