Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt gegen Mainz

1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt gegen Mainz

Archivmeldung vom 24.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des 23. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Wolfsburg gegen Mainz mit 4:0 gewonnen. In der Tabelle klettert Wolfsburg damit auf Rang sieben, Mainz bleibt auf Rang 15.

Während Mainz am Anfang noch engagiert agierte, war Wolfsburg vor allem effizient. Josip Brekalo traf in der 21. Minute, Renato Steffen legte in der 45. Minute nach. In der zweiten Halbzeit ging es in ähnlichem Tempo weiter: Wolfsburgs Yannick Gerhardt traf in der 49. Minute und Renato Steffen noch ein zweites Mal in der 68. Minute. Es ist Mainz anzurechnen, dass sie sich am Ende noch einmal versuchten, aufzubäumen, wenngleich ohne messbaren Erfolg.

Leverkusen siegt gegen Augsburg

Im ersten Sonntagsspiel des 23. Spieltags der Bundesliga hat Bayer Leverkusen 2:0 gegen den FC Augsburg gewonnen. Die Werkself kann damit den Anschluss an die Champions-League-Plätze halten. Aktuell kommt sie auf 43 Punkte und ist Tabellenfünfter. Augsburg befindet sich auf dem elften Rang. Die Leverkusener gingen in der 25. Minute durch einen Treffer von Moussa Diaby in Führung. Im Anschluss gingen sie aber nicht zwingend genug mit ihren Torchancen um, sodass sie nur mit einem knappen Vorsprung in die Pause gingen. In der 60. Minute legte dann aber Nadiem Amiri nach einer Einzelaktion nach. Augsburg hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen.

Für Leverkusen geht es am kommenden Sonntag in Leipzig weiter. Die Augsburger sind am Samstag gegen Mönchengladbach gefordert.

Leipzig gewinnt 5:0 auf Schalke

Am 23. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig das Auswärtsspiel gegen den FC Schalke 04 mit 5:0 gewonnen. Durch den Sieg verteidigte Leipzig den zweiten Tabellenplatz und bleibt mit einem Punkt Abstand hinter Tabellenführer Bayern München. Bereits in der ersten Minute erzielte Marcel Sabitzer das Führungstor für die Gäste. Leipzigs Stürmer Timo Werner hatte vor dem gegnerischen Strafraum seinen Teamkollegen Sabitzer bedient, der nicht richtig angegriffen wurde und aus knapp 25 Metern abzog. Sein eigentlich nicht optimal platzierter Schuss schlug im linken Torwinkel ein, da Schalkes Torhüter Alexander Nübel ins Leere griff. Timo Werner baute in der 61. Minute die Führung für die Gäste weiter aus. Leipzigs Mittelfeldspieler Christopher Nkunku hatte seinen Teamkollegen Werner am Strafraumrand bedient, der nach innen zog und anschließend einen wuchtigen Schuss auspackte. Schalkes Mittelfeldspieler Mascarell fälschte den Schuss noch leicht mit der Hacke ab, sodass die Kugel direkt unter der Latte einschlug. Wenig später baute Marcel Halstenberg in der 68. Minute die Leipziger Führung sogar noch weiter aus. Nach einem Eckstoß von Nkunku von der linken Seite stieg Halstenberg im Strafraum relativ unbedrängt hoch und köpfte das Leder in die Maschen. In der 81. Minute erzielte José Angelino das mittlerweile vierte Tor für die Gäste in dieser Partie. Leipzigs Mittelfeldspieler Nkunku hatte vom linken Flügel zu seinem Teamkollegen Angelino geflankt, der die Kugel knapp außerhalb des Strafraums annahm und mit einem schönen Antritt in den Sechzehner eindrang, wo er den Ball mit links aus spitzem Winkel ins lange Eck schoss. Emil Forsberg traf in der 89. Minute für die Gäste dann noch zum 5:0-Endstand. Der Leipziger Mittelfeldspieler Forsberg hatte den Angriff mit einem tiefen Pass auf seinen Teamkollegen Yussuf Poulsen selbst eingeleitet, der anschließend Nkunku bediente. Dieser verzögerte kurz und leitete das Leder dann dann zum durchgelaufenen Forsberg weiter, der vom Elfmeterpunkt locker ins linke untere Eck einschob.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ibadan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige